Seite:Melville-Vier Monate auf den Marquesas-Inseln. Teil 1.djvu/74

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Herman Melville Übersetzt von Rudolph Garrigue: Vier Monate auf den Marquesas-Inseln oder ein Blick auf Polynesisches Leben
1. Theil

fast bis ans Meer hinab und dienten dem Hochlande, mit dem sie zusammenhingen, als Strebepfeiler, während sie zugleich die schönen Thäler, die ich oben beschrieben habe, bildeten. Einen dieser Vorsprünge, der wegsamer schien, als die übrigen, hatten wir zum Erklimmen ausersehen, indem wir überzeugt waren, daß wir auf diesem Wege die fernen Höhen erreichen würden.

Demzufolge beobachteten wir sorgfältig seine Lage und Örtlichkeit vom Schiffe aus, damit wir keine Gefahr liefen, ihn zu verfehlen.

Bei diesem Allen war unser Hauptzweck, uns bis zur Abfahrt des Schiffes zu verbergen, dann unser Glück in Nukuheva zu versuchen, bezüglich einer Aufnahme von Seiten der Eingebornen; und endlich nach einem Aufenthalt auf der Insel, dessen Länge von seinen Annehmlichkeiten abhängen sollte, dieselbe mit der ersten günstigen Gelegenheit zu verlassen.


Empfohlene Zitierweise:
Herman Melville Übersetzt von Rudolph Garrigue: Vier Monate auf den Marquesas-Inseln oder ein Blick auf Polynesisches Leben, 1. Theil. Gustav Mayer, Leipzig 1847, Seite 64. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Melville-Vier_Monate_auf_den_Marquesas-Inseln._Teil_1.djvu/74&oldid=- (Version vom 1.8.2018)