Seite:Nietzsche's Werke, VIII.djvu/423

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Friedrich Nietzsche: Nietzsche's Werke, Band VIII

25
Nur Narr! nur Dichter!

Nur Buntes redend,
aus Narrenlarven bunt herausredend,
herumsteigend auf lügnerischen Wortbrücken,
auf Lügen-Regenbogen

30
zwischen falschen Himmeln

herumschweifend, herumschleichend —
nur Narr! nur Dichter! …

Das — der Wahrheit Freier? …
Nicht still, starr, glatt, kalt,

35
zum Bilde worden,

zur Gottes-Säule,
nicht aufgestellt vor Tempeln,
eines Gottes Thürwart:
nein! feindselig solchen Tugend-Standbildern,

40
in jeder Wildniss heimischer als in Tempeln,

voll Katzen-Muthwillens
durch jedes Fenster springend
husch! in jeden Zufall,
jedem Urwalde zuschnüffelnd,

45
dass du in Urwäldern

unter buntzottigen Raubthieren
sündlich gesund und schön und bunt liefest,
mit lüsternen Lefzen,
selig-höhnisch, selig-höllisch, selig-blutgierig,

50
raubend, schleichend, lügend liefest …


Oder dem Adler gleich, der lange,
lange starr in Abgründe blickt,
in seine Abgründe …
— oh wie sie sich hier hinab,

55
hinunter, hinein,

in immer tiefere Tiefen ringeln! —

Empfohlene Zitierweise:
Friedrich Nietzsche: Nietzsche's Werke, Band VIII. C.G. Naumann, Leipzig 1906, Seite 410. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Nietzsche%27s_Werke,_VIII.djvu/423&oldid=- (Version vom 1.8.2018)