Seite:OAB Sulz.djvu/074

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

und Baron von Münchingen 1/3; den kleinen Zehnten, und zwar den Flachs- und Hanfzehnten die geistliche Verwaltung Rosenfeld zu 1/2, Baron von Münchingen zu 1/2, den Kartoffel- und Krautzehnten, sowie den Heuzehnten mit Ausnahme eines kleinen dem Helfer zu Sulz gebührenden Antheils Baron v. Münchingen zu 1/3, der Widdumhof Mauer zu 1/3 und die Freudenberger Hofbauern zu 1/3.

Hopfau, Neunthausen, der Staat und die Pfarrei Hopfau; den kl. Z. bezog letztere allein.

Isingen, der Staat, der Heilige in Rosenfeld und Isingen, sowie Alt Johs Frommers Erben und Tobias Kippens Erben in Isingen.

Leidringen, der Staat zu 3/4 und der Heilige St. Peter im Ort zu 1/4.

Leinstetten, der Staat und die Ortspfarrei.

Marschalkenzimmern, der Staat.

Mühlheim am Bach: der Staat (früher das Frauenkloster Kirchberg); den kl. Zehnten die Pfarrei, den Novalzehnten der Staat, den Heuzehnten der Staat auf circa 134 Morgen.

Renfrizhausen, der Staat 1/4 und die Herrschaft Wöhrstein in Preußen 3/4.

Rosenfeld, der Staat und der Heilige zu Rosenfeld und zu Isingen; Alt Johs Frommers Erben und Tobias Kippens Erben in Isingen.

Rothenzimmern, der Staat.

Sigmarswangen, der Staat, die geistliche Verwaltung Rosenfeld und das Augustinerkloster zu Oberndorf, d. kl. Zehnten bez. die Pfarrei Aistaig und seit 1835 der Staat.

Trichtingen, der Staat.

Vöhringen, der Staat und Junker von Münchingen zu Ditzingen.

Wälde, der Staat.

Weiden, der Staat (vormals die Schloßverwaltung Marschalkenzimmern.

Wittershausen, der Staat; den kleinen Z. bezog die Pfarrei.


E. Bannrechte.

Bannrechte wurden zur Ablösung in Gemäßheit des Gesetzes vom 8. Juni 1849 keine angemeldet.


2. Staats- und kirchliche Einrichtungen.

A. Eintheilung der Ämter.
a) Weltliche.

Der Oberamtsbezirk ist dem Schwarzwaldkreis zugetheilt, für welchen der Gerichtshof in Tübingen und die Kreisregierung in Reutlingen

Empfohlene Zitierweise:
Karl Eduard Paulus: Beschreibung des Oberamts Sulz. Karl Aue, Stuttgart 1863, Seite 074. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:OAB_Sulz.djvu/074&oldid=- (Version vom 1.8.2018)