Seite:PhiloMos2GermanBadt.djvu/060

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Philon: Ueber das Leben Mosis (De vita Mosis) übersetzt von Benno Badt

Spaltung des Meeres, Zurücktreten der beiden Teile, Verdichtung der Wellen des zerschnittenen Teiles bis in ihre ganze Tiefe, damit sie als äusserst starke Mauern dienten, Bahnung einer schnurgeraden, wunderbar geschaffenen Strasse mitten zwischen den zu Eis gefrorenen Wogen, 254 der Durchzug des Volkes, das ungefährdet zu Fuss wie auf trockenem Pfade und steingepflastertem Estrich durch das Meer dahinschritt – der Sand nämlich wurde trocken und seine sonst zerrinnende Substanz wuchs zu einer einheitlichen festen Masse zusammen –, das Nachdrängen der atemlos verfolgenden Feinde, die in ihr eigenes Verderben rannten, ihre Zügelung durch die den Nachtrab deckende Wolke, in der eine göttliche, Feuerglanz ausstrahlende Erscheinung wirkte, das Zurückströmen der Meeresfluten, die eine Zeitlang im Fliessen gehemmt auseinanderklafften, die plötzliche Ueberflutung des zerspaltenen und ausgetrockneten Teiles, 255 der Untergang der Feinde, die die Mauern aus Eis durch ihren Einsturz niederstreckten und die wie in einen Abgrund über den Weg strömenden Meeresfluten überschwemmten, das Schauspiel ihres Unterganges mit den wieder emporkommenden Leichen, die schwimmend die Oberfläche des Meeres bedeckten, und der gewaltige Wellengang, durch den alle Leichname in Haufen auf das jenseitige Ufer im Strudel hinausgeschleudert wurden, um einen überzeugenden Anblick den Geretteten zu bieten, denen es beschieden war, nicht nur den Gefahren entronnen zu sein, sondern auch die jegliche Schilderung überbietende Züchtigung der Feinde, die nicht durch menschliche, sondern durch göttliche Gewalten geschah, mitanzusehen. 256 Deshalb ehrt Moses, wie billig, den Wohltäter durch Danklieder (2 Mos. 15,1): er teilt das Volk in zwei Chöre, Männer und Weiber gesondert, übernimmt selbst die Leitung des Männerchors und macht seine Schwester zur Chorführerin der Frauen, und so singen sie Loblieder auf den Vater und Schöpfer, ihre Stimmen in wohlklingenden Akkorden vereinend und in rechter Verbindung von Vortragsweise und Gesang, im Vortrage gleichmässig einander ablösend und im Gesange tiefe und hohe Stimmen zu einheitlichem Wohlklang verbindend. Die Männerstimmen nämlich

Empfohlene Zitierweise:
Philon: Ueber das Leben Mosis (De vita Mosis) übersetzt von Benno Badt. H. & M. Marcus, Breslau 1909, Seite 357. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:PhiloMos2GermanBadt.djvu/060&oldid=3378860 (Version vom 1.8.2018)