Seite:Versluys Abstammung und Differenzierung Gigantostraken.djvu/1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

J. Versluys-Hilversum:

Die Abstammung und Differenzierung der Gigantostraken.
Mit 14 Textfiguren

Die Gigantostraken sind zweifellos mit dem lebenden Limulus, dem Pfeilschwanzkrebs, nahe verwandt: sie werden zurecht mit diesem in die Gruppe der Merostomen vereinigt und ihre Phylogenese kann nicht anders als die von Limulus beurteilt werden. Bekanntlich hat Lankester mit einigen Schülern die Frage nach der Verwandtschaft von Limulus einer eingehenden Prüfung unterzogen. Das Ergebnis war, daß Limulus und die Gigantostraca Arachniden seien und zwar primitive Formen, von denen die Landarachniden abstammen. Die Wurzel dieser Entwicklungsreihe sucht Lankester in den Trilobiten.

Demoll und ich glaubten diese Lankestersche Limulus-Theorie wegen ihrer Unwahrscheinlichkeit einer erneuten Prüfung unterziehen zu müssen. Das Ergebnis ist, daß die Merostomen zwar Arachniden sind, aber von landbewohnenden Arachniden abstammen und daß ihr Meeresleben innerhalb der Arachniden neu erworben worden ist (Versluys und Demoll, 1920, 1921, 1922; vergl. auch Demoll, 1914, 1917 und Versluys 1919).

I. Die erste Hauptfrage: sind die Merostomen mit den Arachniden verwandt? kann ich ganz kurz behandeln. Lankester hat diese Verwandtschaft gut begründet; seine Ansicht, daß Limulus mit den Arachniden, speziell mit dem Skorpion, Segment für Segment und Organ für Organ übereinstimmt, fanden wir vollauf bestätigt. Die Ähnlichkeit einiger Gigantostraken, namentlich von Eusarcus (Fig. 1) mit Skorpioniden erweist sich als eine ganz überraschend große. Sie als Folge konvergenter Entwicklung zu deuten, scheint nicht möglich: dazu sind die Ähnlichkeiten zu weitgehend und zu fundamental. Wir finden zunächst die gleiche, sehr eigentümliche Gliederung des Körpers in Cephalothorax, Prä- und Postabdomen; diese Regionen des Körpers bestehen auch jedesmal aus der gleichen Zahl von Segmenten. Wir finden sogar die gleichen rudimentären Segmente (ein Prächeliceren- und ein Prägenital-Segment) beim Skorpion und bei Limulus. Läge Konvergenz vor, so müßten neben Ähnlichkeiten auch prinzipielle Unterschiede gefunden werden; sie fehlen aber. Schließlich ist auch die allgemeine Grundlage konvergenter Entwicklung, Anpassung an die gleichen Lebensbedingungen, nicht gegeben, da die Tiere in verschiedenen Medien, im Wasser bezw. auf dem Lande, leben. Es muß zwischen Merostomen und Arachniden eine engere Verwandtschaft bestehen; zwischen Skorpioniden

Empfohlene Zitierweise:
Jan Versluys: Die Abstammung und Differenzierung der Gigantostraken. Gebrüder Borntraeger, Berlin 1923, Seite 292. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Versluys_Abstammung_und_Differenzierung_Gigantostraken.djvu/1&oldid=- (Version vom 1.8.2018)