Seite:Verzeichniß Kunstwerke Sächsische Kunstakademie 1822.pdf/39

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

404 Eine dergl. von A. H. Kloß, aus Altenburg, Schüler desselben.

405 Zwey halbe Portraitfiguren, nach der Natur gruppirt, von J. L. Ascher aus Hamburg, Schüler des Prof. Hartmann.

406 Der Borghesische Fechter, nach Gips, über halbe Lebensgröße, in Kreide gezeichnet, von Louis Kompf, unter Leitung des Prof. Matthäi.

407 a Derselbe, v. Louis Castelli, Schüler des Prof. Matthäi.

407 b Derselbe, von Fr. Lange.

408 a Ein Genius, nach Gips, von B. Fr. Törmer, Schüler des Prof. Rößler,

408 b Potiphars Weib, nach Carlo Cignani, Kreidezeichnung von G. Wolff, Schüler von Edlinger, Lehrer bey der Akademie.

409 Ein Antinouskopf, nach Gips, von Ferdinand Krüger.

410 Ein Glas mit Blumen, nach der Natur, en gouache, von Lommatzsch.

411 Eine Vase mit Früchten, eben so, von dems.

412 Eine Vase mit Blumen und eine dabey liegendende Spitze, nach der Natur, en gouache, von E. Schallerin.

413 Bein des Laokon, nach Gips gezeichnet, von Fr. Remde aus Weimar.

414 Ein Akt, von Ottokar Ludwig.

415 Einer dergleichen, von E. Fr. A. Rietschel, gestellt vom Prof. Matthäi.