Seite:Verzeichniß der in dem Naylauer Berg-Amts-Revier Fürstenthums Bayreuth befindlichen Marmor-Stein-Brüche.pdf/12

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

 39. Marmor-Bruch oberhalb Selbitz auf den Pfarr-Lehen-Gütern. Schwarzgrüner Marmor mir Quarz-Adern, bricht in großen Stücken.

 40. Marmor-Bruch 1/2 Stunde von Lipperts ohnweit der Edge Hoff auf Gottes Seegen in Stengenholben, welches nach Hartungs gehöret. Grauer Marmor mit weissen Quarzflecken.

 41. Marmor-Bruch zwischen Trogau und Gumpersreuth in einem Hölzlein am Fahrwege. Soll ein schwarzer Marmor seyn. Die Streitigkeiten, die dieses Bruches wegen entstanden, erhellen aus den bey dem Bergamt befindlichen Actis sub Lit. F. 15.

 42. Marmor-Bruch zu Lipperts auf Markgräfl. Unterthanen Gütern. Schwarzer Marmor mit weissen Quarzadern.

 43. Marmor-Bruch ohnweit der Edge Fußpühl. Grauer Marmor mit schwarzen Adern.

 44. Marmor-Bruch ohnweit Untersteeben.

 45. Marmor-Bruch auf Hans Matheß Hoffmanns Grund und Boden zur Heyda ohnweit Hof. Dieser Bruch wurde den 27 Dec. 1740 von Hanns Christoph von