Seite:Walter Benjamin Einbahnstrasse.pdf/34

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

NR. 13

„Treize – j’eus un plaisir cruel de m’arrêter
sur ce nombre.“     Marcel Proust

„Le reploiement vierge du livre, encore, prête
à un sacrifice dont saigna[WS 1] la tranche rouge des
anciens tomes; l’introduction d’une arme, ou
coupe-papier, pour établir la prise de
possession.“     Stéphane Mallarmé

I. Bücher und Dirnen kann man ins Bett nehmen.

II. Bücher und Dirnen verschränken die Zeit. Sie beherrschen die Nacht wie den Tag und den Tag wie die Nacht.

III. Büchern und Dirnen sieht es keiner an, daß die Minuten ihnen kostbar sind. Läßt man sich aber näher mit ihnen ein, so merkt man erst, wie eilig sie es haben. Sie zählen mit, indem wir uns in sie vertiefen.

IV. Bücher und Dirnen haben seit jeher eine unglückliche Liebe zueinander.

V. Bücher und Dirnen – sie haben jedes ihre Sorte Männer, die von ihnen leben und sie drangsalieren. Bücher die Kritiker.

VI. Bücher und Dirnen in öffentlichen Häusern – für Studenten.

VII. Bücher und Dirnen – selten sieht einer ihr Ende, der sie besaß. Sie pflegen zu verschwinden, bevor sie vergehen.

VIII. Bücher und Dirnen erzählen so gern und so verlogen, wie sie es geworden sind. In Wahrheit merken sie’s oft selber nicht. Da geht man jahrelang ‚aus Liebe‘ allem nach und eines Tages steht als wohlbeleibtes Korpus auf dem Strich, was ‚studienhalber‘ immer nur darüber schwebte.

IX. Bücher und Dirnen lieben es, den Rücken zu wenden, wenn sie sich ausstellen.

X. Bücher und Dirnen machen viel junge.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: seigna [vgl. Stéphane Mallarmé: Divagations. Eugène Fasquelle, Paris 1897; darin: Le livre, instrument spirituel, S. 278]
Empfohlene Zitierweise:
Walter Benjamin: Einbahnstrasse. Rowohlt, Berlin 1928, Seite 36. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Walter_Benjamin_Einbahnstrasse.pdf/34&oldid=- (Version vom 7.10.2018)