Seite:Weinek Mond-Atlas X.djvu/5

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
PRAG, k. k. Sternwarte, im November 1900.

Da mit dem vorliegenden X. Hefte (Tafel 181–200) der Prager photographische Mond-Atlas, welcher das Ziel verfolgte, die hauptsächlichsten Mondgegenden in Morgen- und Abendbeleuchtung möglichst getreu zu den focalen Original-Negativen der Mt. Hamiltoner (Lick-) und Pariser Sternwarte in allgemein 24-facher Vergrösserung (Monddurchmesser = 3–4 Meter) darzustellen, zum Abschlusse gelangt, gestattet sich der Unterzeichnete, den p. t. Subscribenten, deren freundliches Entgegenkommen im Verein mit der hochherzigen Spende von Miss Catherine W. Bruce in New-York wesentlich zum Zustandekommen dieser Publication beigetragen hat, den ergebensten und besten Dank auszusprechen.

Dem bemerkten Schlusshefte ist auch eine graphische Uebersicht der im Atlas auf 200 Tafeln abgebildeten Mondgegenden beigegeben worden.

Hochachtungsvoll
Professor Dr. Ladislaus Weinek,
Director der k. k. Sternwarte
in Prag.
Empfohlene Zitierweise:
Ladislaus Weinek: Photographischer Mond-Atlas (Heft X). Carl Bellmann, Prag 1900, Seite Ξ. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Weinek_Mond-Atlas_X.djvu/5&oldid=- (Version vom 1.8.2018)