Seite:Wilhelm Löhe - Beichtunterricht (4. Auflage).pdf/67

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

irgendwo ein neues Leben entzündet, so wird ein solches Anerbieten, wie die Erfahrung lehrt, mit Begierde ergriffen werden – und die Privatbeichte, mit ihr wahre Seelsorge, führt sich alsdann ohne Prunk und Aufsehen mit leichterer, wenn auch nicht völlig zu vermeidender Gefahr der Heuchelei von selbst wieder ein; es genießt ihren Segen, wer da will und kann, und die Perlen werden um so weniger vor die Säue geworfen, die ihrer nicht begehren. – Man kann also nicht sagen, daß Privatabsolution keine Statt mehr finde; im Gegenteil, sie findet eine gute Statt, wo überhaupt Gottes Wort eine Statt gefunden hat, – wenn nur Seelsorger vorhanden sind, welche nicht sich selber, sondern die Schafe weiden wollen. – Für solche eben und für ihre erweckten Gemeindeglieder schrieben wir diese Blätter.

.

 Anmerkung. Was das Beichtgeld anlangt, so könnte es, wenn man Gemeinden voraussetzen könnte, welche unterrichtet genug sind, um es nicht für eine Bezahlung der Absolution zu nehmen, – entschuldigt, ja gerechtfertigt werden. Alleine bei dem Stande der Gemeinden, so wie er ist, – bei der Versuchung, welcher so manche, namentlich arme Geistliche um des Beichtgelds willen ausgesetzt ist, – bei dem Schaden, welchen die Ehre eines Geistlichen schon durch den Verdacht und Schein des Geizes leidet, da doch gerade seine Ehre unangetastet sein und bleiben sollte: bei allen diesen Umständen ist freilich zu wünschen, es möchte dem Geistlichen diese Einnahme, falls sie ihm zu seinem Bestehen notwendig ist, anderweit ersetzt werden. Es steht ja auch zu frommen Geistlichen zu hoffen, daß sie nicht, wenn es sich von Abschaffung des

Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm Löhe: Einfältiger Beichtunterricht für Christen evangelisch-lutherischen Bekenntnisses. Kommissionsverlag der Buchhandlung der Diakonissenanstalt, Neuendettelsau 1900, Seite 65. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wilhelm_L%C3%B6he_-_Beichtunterricht_(4._Auflage).pdf/67&oldid=- (Version vom 17.7.2016)