Seite:Wilhelm Löhe - Predigten für die festliche Hälfte des Kirchenjahres.pdf/305

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

daß er des Feindes nicht loswerden könne bis ans Ende, welcher der erste war, den der Satan zur Verführung unserer ersten Eltern brauchte, nämlich Hochmut? O habt ihr JEsu Gestalt im Fußwaschen gesehen und lieb gewonnen, brennt euch eure Schuld, die schwere Schuld eures Hochmuts, weinet ihr über euch, daß ihr nicht seid wie ER, der fromme, treue HErr? Hungert und dürstet euch nach Demut, nach wahrer, bleibender, immer zunehmender, neidloser, harmloser, friedlicher, in Gott vergnügter Demut? Habt ihr solchen Sinn, so freuet euch mit mir an den letzten Sätzen dieser Predigt, welche ich nun zu euch spreche: Christi Demut versöhnt die Sünde deines Hochmuts. Gehe hin in Frieden und weine über die Liebe, die deine Sünden trug! Weine vor Freuden!

 Christi Demut erfüllt an unserer Statt das Gebot der Demut, das wir nicht erfüllen! Seine Demut wird reumütigen Seelen zugerechnet! Glaube und zieh im Glauben Christi Demut an, wie einen Rock! Zieh hin im Frieden!

 Christi Demut im Leiden und Sterben hat dir den Geist des Glaubens, den Geist der Liebe erworben, durch welchen du verklärt wirst in Christi Bild! Denn Christi Bild, Christi Demutsbild wird nur durch Seinen Geist bewirkt! Bete, daß Christi Geist in dich komme und dich demütig mache!

 Christi Demut hat dir einen gnädigen Gott erworben, und dieser gnädige Gott wird nicht aufhören, die Züge Seines heiligen Geistes zur Demut durch Schläge der Liebe, durch Züchtigungen, durch Zerbrechen deiner Hochmutskrücken zu unterstützen, bis wir, bis du mit mir im Staube liegst, bis unser Nichts, unsere Sünde uns so klar, so dringend, so zwingend vor Augen liegt, daß wir nun weiter nichts wissen, als uns in die freie, lautere Gnade Gottes, das ist zugleich in die pure, lautere Demut zu begeben!

 Ja und Amen, Vater! Laß uns JEsu Nachfolger in der Demut werden durch die Kraft der Demut JEsu! Ach segne, segne die Herzen mit Demut! JEsu, JEsu, bitte für mich und meine Zuhörer um Demut, und daß auch diese Predigt mir und andern Demut wirke! Amen! Amen.