Seite:Zerstreute Blaetter 6.pdf/397

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Fremder Herrschaft, euch mit fremden Sorgen

30
Zu beladen und mit fremden Sitten.

Werdet nicht des Vaterlands Verkäufer
Zu unredlich eignem Nutz. Beschirmet
Euch und nehmt Banditen, Landesläufer,
Nicht zu Bürgern auf und Landesleuten. –

35
Ohne schwere Ursach’ überfallet

Niemand mit Gewalt; doch angefallen,
Streitet kühn. Und habet Gott vor Augen
Im Gericht, und ehret eure Priester.
Folget ihrer Lehre, wenn sie selbst auch

40
Ihr nicht folgen. Helles frisches Wasser

Trinket man, die Röhre sei von Silber
Oder Holz. – Und bleibet treu dem Glauben
Eurer Väter! Zeiten werden kommen,
Harte Zeiten, voll von List und Aufruhr.

45
Hütet euch, und stehet treu zusammen,

Treu dem Pfad’ und Fußtapf’ unsrer Väter.

Empfohlene Zitierweise:

Johann Gottfried Herder: Zerstreute Blätter (Sechste Sammlung). Carl Wilhelm Ettinger, Gotha 1797, Seite 375. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Zerstreute_Blaetter_6.pdf/397&oldid=1119747 (Version vom 27.05.2010)