Sich froͤid manig vogellin wilde (Mit originalen Lettern)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Winli
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Sich froͤid manig vogellin wilde
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 232r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Sich froͤid manig vogellin wilde mit aufgelösten Lettern.
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[232r]

Sich froͤid manig vogellin wilde·
gen des liechten meijen guͤte
durch die ſumerzit·
zieren kan ſich das gevilde·
ſchǒwent an der bǒmen blvͤte
wie dv́ heide lit·
ſo gar wunneklich bekleidet·
vnde mir das alleſ leidet
der vil lieben ſtrit·

So hat ſi mich mir hůte
das ich wed̾ vil noch kleine
min̾ ſelbes eigen bī·
wie der lieben wirt ze můte·
dar nach můs ich leben eine
ſvnd̾ minen ſin·
wil ſi das ich froͤide tribe·
das ſtat an ir eineſ libe·
ſi hat mich da hin·

Wer ich min als ir biſunder
ich enwolt ir wibes gvͤte
ſtrites nicht erlan·
nv lig ich gewaltes vnd̾·
ſi hat mī vn̄ ir gemvͤte·
das ich niht enhan·
lichte wirt ir noch ze ſinne·
das ſi mich tvͤt froͤiden inne·
ich han lieben wan·