Sponsel Grünes Gewölbe Band 1/Tafel 40

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tafel 39 Das Grüne Gewölbe: eine Auswahl von Meisterwerken in vier Bänden. Band 1 (1925) von Jean Louis Sponsel
Tafel 40
Tafel 41
  Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
[153]
TAFEL 40
GREIFENPAAR
MIT PERLMUTTERSCHNECKEN
VON ELIAS GEYER
[Ξ]
Sponsel Grünes Gewölbe Band 1 Tafel 40.jpg

[154] Zwei Greifen aus vergoldetem Silber. Jeder Greif mit vier Flügeln, in den Krallen eine Hellebarde, auf den unteren beiden Flügeln und auf einem Delphin ruhend, von gegossenem Silber, die oberen Flügel getrieben, als Schwanz eine Perlmuttermuschel, auf deren Wölbung eine Eidechse sitzt. Das Ganze als Gefäß mit abnehmbarem Kopf. Auf dessen Zapfen die Beschaumarke von Leipzig, der Jahresbuchstabe C und die Meistermarke von Elias Geyer, R 1953, Meister 1589. (H. 38 – IV. 132.)


Der zweite Greif ist eine getreue Wiederholung des vorhergehenden Stückes von gleicher Höhe und mit gleichen Marken. Arbeit von Elias Geyer, in Leipzig, R 1953. (H. 37 – IV. 127.)