Stammbuch berümpter Fürsten, Graffen vnnd Herren Geschlechter:Seite 38

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<<Vorherige Seite Stammbuch Oder Erzölung aller namhaffter vnd inn Teütschen Historien berümpter Fürsten, Graffen, vnnd Herren Geschlechter Nächste Seite>>>
Hoppenrod Stammbuch 038.jpg
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.



Haldesleue / Sol vor zeiten eine Graffschaft gewesen sein / ist aber bald abgestorben / da hat sie Heinricus Leo hertzog zuo Sachsen zuo sich genommen.

Anno 1161 haben die burg belagert Heinricj Leonis feinde / vnd grosse Bolwerck vnnd Blochheüser dafür auffgericht / damit sie die burg moechten gewinnen. Saxo. Crantz. lib. 6. cap. 20.

Anno 1180 ist Keyser Friderich vnd Leo da zuosammen kommen. vide Crantz. in Saxo. lib. 6. cap. 38.

Anno 1181 zog Bischoff Weichmann von Magdeburg für Haldesleuen / welches er für vier jaren hatte eingenommen / vnnd nuon Heinricus Leo jm hatte wider genommen / vnnd darauff gesetzt einen mercklichen Reuber Bernt von der Lippe / der dem lande grossen schaden that / lag dafür von Liechtmessen biß auff des heiligen Creützes tag / da gewan ers vnnd zuobrachs inn den grund / zog also froelich wider anheym. Chro. Magde. in vita huius epis.

Die Saechsische Chronica sagt / das sie haben die burg muessen auß drencken / damit sie die selbige gewinnen mochten. Es sey auch der Bischoff damit vom Keyser belehnet worden.

Anno 1223 ist sie allererst wider gebauwet.

Es schreibt auch Crantz. in Saxo. lib. 6. cap. 7. das ein Graff von Haldesleuen habe gestifftet das Kloster zuo Luter / Welches hernach Lotharius hat inn ein Moench Kloster veraendert / vnd nach jhm Koenigs Luter genannt würt.

Hallermund / Eine Graffschaft gelegen an der Alre im Bisthumb Hildesheim.

Anno 1148 haben die Graffen von Hallermund gestifftet dz Kloster Schima. Metrop. lib. 6. cap. 42.

Anno 1182 haben Graff Ludolff vnd Wilbrant gebrueder bey dem Leone gestanden vnd den Bischoff zuo Coellen Philippum helffen bekriegen. Saxo. lib. 6. cap. 39.

Anno 1462 ist Wildebrandus Graff zuo Hallermund / so zuouor Apt zuo Corbey gewesen / der 49 Bischoff zuo Minden worden. Cran. lobet jhn sehr Metro. lib. 11. cap. 42.

Vnnd mag gar wol diser Wildebrandus der letste Graff inn disem geschlecht gewesen sein / denn vmb das jar 1480 / ist