Thomas Morus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Morus
Thomas MorusThomas Morus als Lordkanzler (Hans Holbein der Jüngere, 1527)
Thomas More Signature.svg
Thomas More
* wahrscheinlich 7. Februar 1478 in London
† 6. Juli 1535 in London
englischer Staatsmann und humanistischer Autor. Heiliger und Märtyrer der römisch-katholischen Kirche.
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118641158
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

Lateinische Werke[Bearbeiten]

  • Libellus vere aureus nec minus salutaris quam festivus de Optimo reip. statu deque nova insula Utopia … Martinus, Löwen 1516
    • daraus: Utopiae insulae figura und Utopiensium alphabetum BNF, BNF, BNF
  • Thomae Mori Angliae quondam cancellarii Opera Omnia, quotquot reperiri potuerunt ex Basileensi anni 1563 et Lovaniensi anni 1566 editionibus deprompta … Praefixa de Vita & Morte Thomae Mori, Erasmi et Nucerini Epistolae, ut et doctorum virorum eo elogia. Gensch, Francofurti ad Moenum et Lipsiae 1689 MDZ München = Google

Englische Werke[Bearbeiten]

  • The workes of Sir Thomas More Knyght, sometyme Lorde Chauncellour of England, wrytten by him in the Englysh tonge. [Edited by William Rastell]. Cawood, Walley, Tottell, London 1557 ULB Düsseldorf, MDZ München = Google
    • dazu: Hubertus Schulte Herbrüggen: Das Düsseldorfer Exemplar der ersten Folioausgabe von The Workes of Sir Thomas More 1557. Universitätsbibliothek Düsseldorf, Düsseldorf 1992 ULB Düsseldorf

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • Von der wunderbarlichen Innsel, Utopia genannt, das ander Buch durch … Thomam Morũ … erstlich zů Latin gar kürtzlich beschriben und ußgelegt. [Übers. Claudius Cantiuncula, Illustrationen von Ambrosius Holbein und Hans Holbein d. J.] Basel 1524 UB Freiburg, MDZ München, Google
  • De optimo Reipublicae Statu, Libellus verè aureus. Ordentliche vnd Außführliche Beschreibung Der vberaus herrlichen vnd gantz wunderbarlichen, doch wenigen bißhero bekandten Jnsul Vtopia … vbergesetzt: durch Gregorium Huemumenvium [Gregor Wintermonat]. 2 Teile, Gross, Leipzig 1612–1613 MDZ München = Google
  • Ordentliche und Außführliche Beschreibung Der überaus herrlichen, und gantz wunderbahrlichen, doch wenigen Bißhero bekandten Insul Utopia. Grosse, Frankfurt am Mayn 1704
  • Des englischen Canzlers Thomas Morus Utopien. In einer neuen und freyen Übersetzung von J. B. K. Brönner, Franckfurt und Leipzig 1753
  • Thomas Morus und sein berühmtes Werk Utopia. Aus dem Englischen übersetzt [von Hermann Kothe]. Mit bio- und bibliographischer Einleitung hrsg. von Eduard-Maria Oettinger, Reclam, Leipzig 1846 MDZ München = Google
  • Utopia. Übersetzt und mit sachlichen Anmerkungen versehen von Ignaz Emanuel Wessely. Nebst einem Vorwort des Herausgebers (= Sammlung gesellschaftswissenschaftlicher Aufsätze hrsg. von Eduard Fuchs, 11–13). Ernst, München 1896 California-USA*
  • Utopia. Aus dem Urtext ins Deutsche übersetzt und eingeleitet von Tony Noah. Rascher, Zürich 1920
  • Utopia. Übersetzt von Gerhard Ritter. MIt einer Einleitung von Hermann Oncken. Mit einem Bildnis in Kupferdruck nach der Rötelzeichnung von Holbein (Klassiker der Politik, 1). Hobbing, Berlin 1922 Illinois-USA* [Übersetzung nicht gemeinfrei]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Lina Beger: Thomas Morus und Plato. 1. Ein Überblick über den platonischen Humanismus. (Diss. Bern 1879) Laupp, Tübingen 1879 Princeton-USA*
  • Theobald Ziegler: Thomas Morus und seine Schrift von der Insel Utopia. Rede zur Feier des Geburtstages Sr. Majestät des Kaisers Wilhelm II, gehalten in der Aula der Universität Strassburg am 27. Januar 1889. Straßburg 1889 Internet Archive = Google-USA*
  • Gustav Louis: Thomas Morus und seine Utopia. Gaertner, Berlin 1895 (Programm Städtische Realschule) ULB Düsseldorf
  • Hans Cruse: Die "Utopia" des Thomas Morus und die soziale Frage. (Diss. Erlangen 1904) Menzel, Berlin 1904 Internet Archive = Google-USA*
  • The Utopia of Sir Thomas More, Ralph Robinson’s translation, with Roper’s Life of More, and some of his letters. Edited by George Sampson, with an introduction and bibliography by A. Guthkelch. Bell, London 1910, Bibliographie S. 426–442 Princeton-USA*
  • Max Beer: Die Utopia des Thomas Morus. Zum 400jährigen Jubiläum ihrer Veröffentlichung, in: Archiv für die Geschichte des Sozialismus und der Arbeiterbewegung 7 (1916), S. 1–18 ALO

Weblinks[Bearbeiten]