Verfallener Stollen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Karl Reinecke-Altenau
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Verfallener Stollen
Untertitel:
aus: Allgemeiner Harz-Berg-Kalender für das Jahr 1931, S. 55
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum:
Verlag:
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung: Gedicht
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
unkorrigiert
Dieser Text wurde noch nicht Korrektur gelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du bei den Erklärungen über Bearbeitungsstände.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[55]

Verfallener Stollen.
Von Karl Reinecke, Altenau.


     Im Holz ein uraltes Stollenloch,
Verlassen und vergessen.
Lang morschten Pfosten und Verzug,
Dreihundert Jahre, die fressen.

5
     Ging alles drin zu Bruch.

Es stürzten First und Wange,
Und Brocke um Brock türmte sich hoch,
Verbaute Sohle und Gang.

     Da hinten drinnen irgendwo,

10
Von Berg und Dunkel nun vermauert,

Ging eine Hoffnung einst zur Ruhe,
Hat wer auf Glück gelauert.

     Fand Erzstreifen nicht und Ader er? —
Die Stollenwasser fließen:

15
Wer will nach dreimal hundert Jahr

Noch Schicksal und Geheimnis lösen.

     Das alte Mundloch guckt und sinnt,
Wie schlaflos, fluchbeladen
Und über dunklem Torweg spinnt

20
Die Kreuzspinne ihre Faden.


     Es rauschen Tannen drüber hin,
Vor’m Eingang Himbeeren nicken.
Es schlafen Kräte und Molch darin,
Es spielen im Sonnenschein die Mücken.

25
     Vom First herab tröpfelt klitsch und klatsch

Geheimnisvolles Gefunkel,
Und Steine poltern pitsch und patsch —
Gespenster gehn im Dunkel.

     Drum horchen Farn und Fingerhut

30
Und Himbeeren hinein und harren,

Ob nicht ein Fäustel klampern tut
Und Schiebkarrenräder knarren.

     Ob nicht aus Dunst und Spinnengewebe
Ein Unschlittlicht noch leuchte,

35
Ob nicht der Berggeist, eine Fee,

Ein Wunder herauswärts brächte.