Verordnung, betreffend den Verkehr mit Arzneimitteln. Vom 22. Oktober 1901

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Verordnung, betreffend den Verkehr mit Arzneimitteln.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1901, Nr. 43, Seite 380 - 390
Fassung vom: 22. Oktober 1901
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 1. November 1901
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]


[380]

(Nr. 2805.) Verordnung, betreffend den Verkehr mit Arzneimitteln. Vom 22. Oktober 1901.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen etc.

verordnen im Namen des Reichs auf Grund der Bestimmungen im §. 6 Abs. 2 der Gewerbeordnung (Reichs-Gesetzbl. 1900 S. 871), was folgt:

§. 1.[Bearbeiten]

Die in dem angeschlossenen Verzeichnisse A aufgeführten Zubereitungen dürfen, ohne Unterschied, ob sie heilkräftige Stoffe enthalten oder nicht, als Heilmittel (Mittel zur Beseitigung oder Linderung von Krankheiten bei Menschen oder Thieren) außerhalb der Apotheken nicht feilgehalten oder verkauft werden.
Dieser Bestimmung unterliegen von den bezeichneten Zubereitungen, soweit sie als Heilmittel feilgehalten oder verkauft werden,
a) kosmetische Mittel (Mittel zur Reinigung, Pflege oder Färbung der Haut, des Haares oder der Mundhöhle), Desinfektionsmittel und Hühneraugenmittel nur dann, wenn sie Stoffe enthalten, welche in den Apotheken ohne Anweisung eines Arztes, Zahnarztes oder Thierarztes [381] nicht abgegeben werden dürfen, kosmetische Mittel außerdem auch dann, wenn sie Kreosot, Phenylsalicylat oder Resorcin enthalten;
b) künstliche Mineralwässer nur dann, wenn sie in ihrer Zusammensetzung natürlichen Mineralwässern nicht entsprechen und zugleich Antimon, Arsen, Baryum, Chrom, Kupfer, freie Salpetersäure, freie Salzsäure oder freie Schwefelsäure enthalten.
Auf Verbandstoffe (Binden, Gazen, Watten und dergleichen), auf Zubereitungen zur Herstellung von Bädern sowie auf Seifen zum äußerlichen Gebrauche findet die Bestimmung im Abs. 1 nicht Anwendung.

§. 2.[Bearbeiten]

Die in dem angeschlossenen Verzeichnisse B aufgeführten Stoffe dürfen außerhalb der Apotheken nicht feilgehalten oder verkauft werden.

§. 3.[Bearbeiten]

Der Großhandel unterliegt den vorstehenden Bestimmungen nicht. Gleiches gilt für den Verkauf der im Verzeichnisse B aufgeführten Stoffe an Apotheken oder an solche öffentliche Anstalten, welche Untersuchungs- oder Lehrzwecken dienen und nicht gleichzeitig Heilanstalten sind.

§. 4.[Bearbeiten]

Der Reichskanzler ist ermächtigt, weitere, im Einzelnen bestimmt zu bezeichnende Zubereitungen, Stoffe und Gegenstände von dem Feilhalten und Verkaufen außerhalb der Apotheken auszuschließen.

§. 5.[Bearbeiten]

Die gegenwärtige Verordnung tritt mit dem 1. April 1902 in Kraft. Mit demselben Zeitpunkte treten die Verordnungen, betreffend den Verkehr mit Arzneimitteln, vom 27. Januar 1890, 31. Dezember 1894, 25. November 1895 und 19. August 1897 (Reichs-Gesetzbl. 1890 S. 9, 1895 S. 1 und 455, 1897 S. 707) außer Kraft.
Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Kaiserlichen Insiegel.
Gegeben Neues Palais, Potsdam, den 22. Oktober 1901.
(L. S.)  Wilhelm.

  Graf von Posadowsky.

[382]

Verzeichniß A.[Bearbeiten]

1. Abkochungen und Aufgüsse (decocta et infusa);
2. Aetzstifte (styli caustici);
3. Auszüge in fester oder flüssiger Form (extracta et tincturae), ausgenommen:
Arnikatinktur,
Baldriantinktur, auch ätherische,
Benediktineressenz,
Benzoëtinktur,
Bischofessenz,
Eichelkaffeeextrakt,
Fichtennadelextrakt,
Fleischextrakt,
Himbeeressig,
Kaffeeextrakt,
Lakritzen (Süßholzsaft), auch mit Anis,
Malzextrakt, auch mit Eisen, Leberthran oder Kalk,
Myrrhentinktur,
Nelkentinktur,
Theeextrakt von Blättern des Theestrauches,
Vanillentinktur,
Wacholdereztrakt;
4. Gemenge, trockene, von Salzen oder zerkleinerten Substanzen, oder von beiden untereinander, auch wenn die zur Vermengung bestimmten einzelnen Bestandtheile gesondert verpackt sind (pulveres, salia et species mixta), sowie Verreibungen jeder Art (triturationes), ausgenommen:
Brausepulver aus Natriumbikarbonat und Weinsäure, auch mit Zucker oder ätherischen Oelen gemischt,
Eichelkakao, auch mit Malz,
Hafermehlkakao,
Riechsalz,
Salicylstreupulver,
Salze, welche aus natürlichen Mineralwässern bereitet oder den solchergestalt bereiteten Salzen nachgebildet sind,
Schneeberger Schnupftabak mit einem Gehalte von höchstens 3 Gewichtstheilen Nieswurzel in 100 Theilen des Schnupftabaks;
5. Gemische, flüssige, und Lösungen (mixturae et solutiones) einschließlich gemischte Balsame, Honigpräparate und Sirupe, ausgenommen:
Aetherweingeist (Hoffmannstropfen),
Ameisenspiritus, [383]
Aromatischer Essig,
Bleiwasser mit einem Gehalte von höchstens 2 Gewichtstheilen Bleiessig in 100 Theilen der Mischung,
Eukalyptuswasser,
Fenchelhonig,
Fichtennadelspiritus (Waldwollextrakt),
Franzbranntwein mit Kochsalz,
Kalkwasser, auch mit Leinöl,
Kampherspiritus,
Karmelitergeist,
Leberthran mit ätherischen Oelen,
Mischungen von Aetherweingeist, Kampherspiritus, Seifenspiritus, Salmiakgeist und Spanischpfeffertinktur, oder von einzelnen dieser fünf Flüssigkeiten unter einander zum Gebrauche für Thiere, sofern die einzelnen Bestandtheile der Mischungen auf den Gefäßen, in denen die Abgabe erfolgt, angegeben werden,
Obstsäfte mit Zucker, Essig oder Fruchtsäuren eingekocht,
Pepsinwein,
Rosenhonig, auch mit Borax,
Seifenspiritus,
weißer Sirup;
6. Kapseln, gefüllte, von Leim (Gelatine) oder Stärkemehl (capsulae gelatinosae et amylaceae replatae), ausgenommen solche Kapseln, welche
Brausepulver der unter Nr. 4 angegebenen Art,
Copaïvabalsam,
Leberthran,
Natriumbikarbonat,
Ricinusöl oder
Weinsäure
enthalten;
7. Latwergen (electuaria) ;
8. Linimente (linimenta), ausgenommen flüchtiges Liniment;
9. Pastillen (auch Plätzchen und Zeltchen), Pillen und Körner (pastilli - rotulae et trochisci -, tabulettae, pilulae et granula), ausgenommen:
aus natürlichen Mineralwässern oder aus künstlichen Mineralquellsalzen bereitete Pastillen,
einfache Molkenpastillen,
Pfefferminzplätzchen,
Salmiakpastillen, auch mit Lakritzen und Geschmackzusätzen; welche nicht zu den Stoffen des Verzeichnisses B gehören,
Tabletten aus Saccharin, Natriumbikarbonat oder Brausepulver, auch mit Geschmackzusätzen, welche nicht zu den Stoffen des Verzeichnisses B gehören; [384]
10. Pflaster und Salben (emplastra et unguenta), ausgenommen:
Bleisalbe zum Gebrauche für Thiere,
Borsalbe zum Gebrauche für Thiere,
Cold-Cream, auch mit Glycerin, Lanolin oder Vaselin,
Pechpflaster, dessen Masse lediglich aus Pech, Wachs, Terpentin und Fett oder einzelnen dieser Stoffe besteht,
englisches Pflaster,
Heftpflaster,
Hufkitt,
Lippenpomade,
Pappelpomade,
Salicyltalg,
Senfleinen,
Senfpapier,
Terpentinsalbe zum Gebrauche für Thiere,
Zinksalbe zum Gebrauche für Thiere;
11. Suppositorien (suppositoria) in jeder Form (Kugeln, Stäbchen, Zäpfchen oder dergl.) sowie Wundstäbchen (cereoli).

Verzeichniß B.[Bearbeiten]

Bei den mit * versehenen Stoffen sind auch die Abkömmlinge der betreffenden Stoffe sowie die Salze der Stoffe und ihrer Abkömmlinge inbegriffen.

*Acetanilidum. *Antifebrin.
Acida chloracetica. Die Chloressigsäuren.
Acidum benzoïcum e resina sublimatum. Aus dem Harze sublimirte Benzoësäure.
Acidum camphoricum. Kamphersäure.
Acidum cathartinicum. Kathartinsäure.
Acidum cinnamylicum. Zimmtsäure.
Acidum chrysophanicum. Chrysophansäure.
Acidum hydrobromicum. Bromwasserstoffsäure.
Acidum hydrocyanicum. Cyanwasserstoffsäure (Blausäure).
*Acidum lacticum. *Milchsäure.
*Acidum osmicum. *Osmiumsäure.
Acidum sclerotinicum. Sklerotinsäure.
*Acidum sozojodolicum. *Sozojodsäure.
Acidum succinicum. Bernsteinsäure.
*Acidum sulfocarbolicum. *Sulfophenolsäure.
*Acidum valerianicum. *Baldriansäure.
*Aconitinum. *Akonitin.
Actolum. Aktol. [385]
Adonidinum. Adonidin.
Aether bromatus. Aethylbromid.
Aether chloratus. Aethylchlorid.
Aether jodatus. Aethyljodid.
Aethyleni praeparata. Die Aethylenpräparate.
Aethylidenum bichloratum. Zweifachchloräthyliden.
Agaricinum. Agaricin.
Airolum. Airol.
Aluminium acetico-tartaricum. Essigweinsaures Aluminium.
Ammonium chloratum ferratum. Eisensalmiak.
Amylenum hydratum. Amylenhydrat.
Amylium nitrosum. Amylnitrit.
Anthrarobinum. Anthrarobin.
*Apomorphinum. *Apomorphin.
Aqua Amygdalarum amararum. Bittermandelwasser.
Aqua Lauro-cerasi. Kirschlorbeerwasser.
Aqua Opii. Opiumwasser.
Aqua vulneraria spirituosa. Weiße Arquebusade.
*Arecolinum. *Arekolin.
Argentaminum. Argentamin.
Argentolum. Argentol.
Argoninum. Argonin.
Aristolum. Aristol.
Arsenium jodatum. Jodarsen.
*Atropinum. *Atropin.
Betolum. Betol.
Bismutum bromatum. Wismutbromid.
Bismutum oxyjodatum. Wismutoxyjodid.
Bismutum subgallicum (Dermatolum). Basisches Wismutgallat (Dermatol).
Bismutum subsalicylicum. Basisches Wismutsalicylat.
Bismutum tannicum. Wismuttannat.
Blatta orientalis. Orientalische Schabe.
Bromalum hydratum. Bromalhydrat.
Bromoformium. Bromoform.
*Brucinum. *Brucin.
Bulbus Scillae siccatus. Getrocknete Meerzwiebel.
Butylchloralum hydratum. Butylchloralhydrat.
Camphora monobromata. Einfach-Bromkampher.
Cannabinonum. Kannabinon.
Cannabinum tannicum. Kannabintannat.
Cantharides. Spanische Fliegen.
Cantharidinum. Kantharidin.
Cardolum. Kardol. [386]
Castoreum canadense. Kanadisches Bibergeil.
Castoreum sibiricum. Sibirisches Bibergeil.
Cerium oxalicum. Ceriumoxalat.
*Chinidinum. *Chinidin.
*Chininum. *Chinin.
Chinoïdinum. Chinoïdin.
Chloralum formamidatum. Chloralformamid.
Chloralum hydratum. Chloralhydrat.
Chloroformium. Chloroform.
Chrysarobinum. Chrysarobin.
*Cinchonidinum. *Cinchonidin.
Cinchoninum. Cinchonin.
*Cocaïnum. *Cocaïn.
*Coffeïnum. *Koffeïn.
Colchicinum. Kolchicin.
*Coniinum. *Koniin.
Convallamarinum. Konvallamarin.
Convallarinum. Konvallarin.
Cortex Chinae. Chinarinde.
Cortex Condurango. Condurangorinde.
Cortex Granati. Granatrinde.
Cortex Mezereï. Seidelbastrinde.
Cotoinum. Kotoin.
Cubebae. Kubeben.
Cuprum aluminatum. Kupferalaun.
Cuprum salicylicum. Kupfersalicylat.
Curare. Kurare.
*Curarinum. *Kurarin.
Delphininum. Delphinin.
*Digitalinum. *Digitalin.
*Digitoxinum. *Digitoxin.
*Duboisinum. *Duboisin.
*Emetinum. *Emetin.
*Eucainum. *Eukain.
Euphorbium. Euphorbium.
Europhenum. Europhen.
Fel tauri depuratum siccum. Gereinigte trockene Ochsengalle.
Ferratinum. Ferratin.
Ferrum arsenicicum. Arsensaures Eisen.
Ferrum arsenicosum. Arsenigsaures Eisen.
Ferrum carbonicum saccharatum. Zuckerhaltiges Ferrocarbonat.
Ferrum citricum ammoniatum. Ferri-Ammoniumcitrat.
Ferrum jodatum saccharatum. Zuckerhaltiges Eisenjodür.
Ferrum oxydatum dialysatum. Dialysirtes Eisenoxyd. [387]
Ferrum oxydatum saccharatum. Eisenzucker.
Ferrum peptonatum. Eisenpeptonat.
Ferrum reductum. Reduzirtes Eisen.
Ferrum sulfuricum oxydatum ammoniatum. Ferri-Ammoniumsulfat.
Ferrum sulfuricum siccum. Getrocknetes Ferrosulfat.
Flores Cinae. Zitwersamen.
Flores Koso. Kosoblüthen.
Folia Belladonnae. Belladonnablätter.
Folia Bucco. Buccoblätter.
Folia Cocae. Cocablätter.
Folia Digitalis. Fingerhutblätter.
Folia Jaborandi. Jaborandiblätter.
Folia Rhois toxicodendri. Giftsumachblätter.
Folia Stramonii. Stechapfelblätter.
Folia Papaveris immaturi. Unreife Mohnköpfe.
Fungus Laricis. Lärchenschwamm.
Galbanum. Galbanum.
*Guajacolum. *Guajakol.
Hamamelis virginica. Hamamelis.
Haemalbuminum. Hämalbumin.
Herba Aconiti. Akonitkraut.
Herba Adonidis. Adoniskraut.
Herba Cannabis indicae. Indischer Hanf.
Herba Cicutae virosae. Wasserschierling.
Herba Conii. Schierling.
Herba Gratiolae. Gottesgnadenkraut.
Herba Hyoscyami. Bilsenkraut.
Herba Lobeliae. Lobelienkraut.
*Homatropinum. *Homatropin.
Hydrargyrum aceticum. Quecksilberacetat.
Hydrargyrum bijodatum. Quecksilberjodid.
Hydrargyrum bromatum. Quecksilberbromür.
Hydrargyrum chloratum. Quecksilberchlorür (Kalomel).
Hydrargyrum cyanatum. Quecksilbercyanid.
Hydrargyrum formamidatum. Quecksilberformamid.
Hydrargyrum jodatum. Quecksilberjodür.
Hydrargyrum oleïnicum. Oelsaures Quecksilber.
Hydrargyrum oxydatum via humida paratum. Gelbes Quecksilberoxyd.
Hydrargyrum peptonatum. Quecksilberpeptonat.
Hydrargyrum praecipitatum album. Weißer Quecksilberpräcipitat.
Hydrargyrum salicylicum. Quecksilbersalicylat. [388]
Hydrargyrum tannicum oxydulatum. Quecksilbertannat.
*Hydrastininum. *Hydrastinin.
*Hyoscyaminum. *Hyoscyamin.
*Hyoscyaminum. Hyoscyamin.
Itrolum. Itrol.
Jodoformium. Jodoform.
Jodolum. Jodol.
Kaïrinum. Kaïrin.
Kaïrolinum. Kaïrolin.
Kalium jodatum. Kaliumjodid.
Kamala. Kamala.
Kosinum. Kosin.
Kreosotum (e ligno paratum). Holzkreosot.
Lactopheninum. Laktophenin.
Lactucarium. Giftlattichsaft.
Larginum. Largin.
Lithium benzoïcum. Lithiumbenzoat.
Lithium salicylicum. Lithiumsalicylat.
Losophanum. Losophan.
Magnesium citricum effervescens. Brausemagnesia.
Magnesium salicylicum. Magnesiumsalicylat.
Manna. Manna.
Methylenum bichloratum. Methylenbichlorid.
Methylsulfonalum (Trionalum). Methylsulfonal (Trional).
Muscarinum. Muskarin.
Natrium aethylatum. Natriumäthylat.
Natrium benzoïcum. Natriumbenzoat.
Natrium jodatum. Natriumjodid.
Natrium pyrophosphoricum ferratum. Natrium-Ferripyrophosphat.
Natrium salicylicum. Natriumsalicylat.
Natrium santonicum. Santoninsaures Natrium.
Natrium tannicum. Natriumtannat.
*Nosophenum. *Nosophen.
Oleum Chamomillae aethereum. Aetherisches Kamillenöl.
Oleum Crotonis. Krotonöl.
Oleum Cubebarum. Kubebenöl.
Oleum Matico. Maticoöl.
Oleum Sabinae. Sadebaumöl.
Oleum Santali. Sandelöl.
Oleum Sinapis. Senföl.
Oleum Valerianae. Baldrianöl.
Opium, ejus alcaloida eorumque salia et derivata eorumque salia. (Codeïnum, Heroïnum, Morphinum, Narceïnum, Narcotinum, Peroninum, Thebaïnum et alia.) Opium, dessen Alkaloide, deren Salze und Abkömmlinge, sowie deren [389] Salze. (Kodeïn, Heroïn, Morphin, Narceïn, Narkotin, Peronin, Thebaïn und Andere.)
*Orexinum. *Orexin.
*Orthoformium. *Orthoform.
Paracotoïnum. Parakotoïn.
Paraldehydum. Paraldehyd.
Pasta Guarana. Guarana.
*Pelletierinum. *Pelletierin.
*Phenacetinum. *Phenacetin.
*Phenocollum. *Phenokoll.
*Phenylum salicylicum (Salolum). *Phenylsalicylat (Salol).
*Physostigminum (Eserinum). *Physostigmin (Eserin).
Picrotoxinum. Pikrotoxin.
*Pilocarpinum. *Pilokarpin.
*Piperazinum. *Piperazin.
Plumbum jodatum. Bleijodid.
Plumbum tannicum. Bleitannat.
Podophyllinum. Podophyllin.
Praeparata organotherapeutica. Therapeutische Organ-Präparate.
Propylaminum. Propylamin.
Protargolum. Protargol.
*Pyrazolonum phenyldimethylicum (Antipyrinum). *Phenyldimcthylpyrazolon (Antipyrin).
Radix Belladonnae. Belladonnawurzel.
Radix Colombo. Colombowurzel.
Radix Gelsemii. Gelsemiumwurzel.
Radix Ipecacuanhae. Brechwurzel.
Radix Rheï. Rhabarber.
Radix Sarsaparillae. Sarsaparille.
Radix Senegae. Senegawurzel.
Resina Jalapae. Jalapenharz.
Resina Scammoniae. Scammoniaharz.
Resorcinum purum. Reines Resorcin.
Rhizoma Filicis. Farnwurzel.
Rhizoma Hydrastis. Hydrastisrhizom.
Rhizoma Veratri. Weiße Nieswurzel.
Salia glycerophosphorica. Glycerinphosphorsaure Salze.
Salophenum. Salophen.
Santoninum. Santonin.
*Scopolaminum *Skopolamin.
Secale cornutum. Mutterkorn.
Semen Calabar. Kalabarbohne.
Semen Colchici. Zeitlosensamen. [390]
Semen Hyoscyami. Bilsensamen.
Semen St. Ignatii. St. Ignatiusbohne.
Semen Stramonii. Stechapfelsamen.
Semen Strophanthi. Strophanthussamen.
Semen Strychni. Brechnuß.
Sera therapeutica, liquida et sicca, et eorum praeparata ad usum humanum. Flüssige und trockene Heilsera, sowie deren Präparate zum Gebrauche für Menschen.
*Sparteïnum. *Sparteïn.
Stipites Dulcamarae. Bittersüßstengel.
*Strychninum. *Strychnin.
*Sulfonalum. *Sulfonal.
Sulfur jodatum. Jodschwefel.
Summitates Sabinae. Sadebaumspitzen.
Tannalbinum. Tannalbin.
Tannigenum. Tannigen.
Tannoformium. Tannoform.
Tartarus stibiatus. Brechweinstein.
Terpinum hydratum. Terpinhydrat.
Tetronalum. Tetronal.
*Thallinum. *Thallin.
*Theobrominum. *Theobromin.
Thioformium. Thioform.
*Tropacocaïnum. *Tropacocaïn.
Tubera Aconiti. Akonitknollen.
Tubera Jalapae. Jalapenwurzel.
Tuberculinum Tuberkulin.
Tuberculocidinum. Tuberkulocidin.
*Urethanum. *Urethan.
*Urotropinum. *Urotropin.
Vasogenum et ejus praeparata. Vasogen und dessen Präparate.
*Veratrinum. *Veratrin.
Xeroformium. Xeroform.
*Yohimbinum. *Yohimbin.
Zincum acetieum. Zinkacetat.
Zincum chloratum purum. Reines Zinkchlorid.
Zincum cyanatum. Zinkcyanid.
Zincum permanganicum. Zinkpermanganat.
Zincum salicylicum. Zinksalicylat.
Zincum sulfoichthyolicum. Ichthyolsulfosaures Zink.
Zincum sulfuricum purum. Reines Zinksulfat.