Verzeichniß sämtlicher in der Churfürstl. Sächsischen Akademie der Künste im Jahre 1802 öffentlich ausgestellter Kunstwerke

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Unbekannt
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Verzeichniß sämtlicher in der Churfürstl. Sächsischen Akademie der Künste öffentlich ausgestellter Kunstwerke
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1802
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Dresden
Übersetzer: {{{ÜBERSETZER}}}
Originaltitel: {{{ORIGINALTITEL}}}
Originalsubtitel: {{{ORIGINALSUBTITEL}}}
Originalherkunft: {{{ORIGINALHERKUNFT}}}
Quelle: Commons und SLUB Dresden
Kurzbeschreibung: Übersicht über weitere Kataloge von Jahresausstellungen siehe Kataloge der Jahresausstellungen der Kurfürstl./Königl. Sächsischen Akademie der Künste
Rezension siehe: Erinnerungen von der Dresdner Kunstausstellung im Jahre 1802
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[I]
Verzeichniß
sämtlicher
in der Churfürstl. Sächsischen Akademie der Künste
im Jahre 1802.
öffentlich
ausgestellter Kunstwerke.


Zum Besten der Armen.

Dresden - Friedrichstadt,
Gedruckt bey der Wittwe Gerlach und Comp.
Preiß: Vier Groschen.

[Ξ]

Ites Zimmer.

1 Eine Landschaft in Oel, eigene Composition, von Quandt.

2 Das Kloster Haindorf in Böhmen, ohnweit dem Bade Liebwerda, mit Wasserfarben nach der Natur, von ebend.

3 Die St. Annen-Capelle im Riesengebürge, mit der Aussicht nach Warmbrunn, nach der Natur, v. ebendemselben.

4 Drey Stück Quodlibets, von dem Kaufmann Seyfart aus Dresden.

5 Das Schloß zu Meißen, bunt gestickt, von Amalia Brachmann.

6 Der Untergang der Sonne, von ebenders.

7 Ein Nachtstück in Grau gestickt, v. ebenders.

8 Eins dergl. von ebenderselben.

9 Eins dergl. bunt gestickt, von ebenders.

10 Das Schloß zu Weißenfels, bunt gestickt, von ebenderselben.

[4] 11 Eine getuschte Landschaft, Ansicht des Spitzhauses beym weißen Rosse, von C. G. Daßdorf aus Dresden.

12 Eine Zeichnung in Sepia getuscht, eine Gegend bey Meißen, nach der Natur gezeichnet, von J. G. Henschke.

Drey Tafeln mit freyen Hand und mathematischen Zeichnungen.

13 Die erste davon aus der Friedrichstädter Realschule.

14 Die zweyte aus dem damit verbundenen Schullehrerseminario.

15 Die dritte aus dem Schulinstitut auf dem neuen Anbau, unter Anweisung Carl F. Bähr’s.

16 Ein Portrait nach der Natur, v. C. Focke.

17 Eine Gruppe von 2 Portraits nach der Natur, von ebendems.

18 Eine Bataille nach Wouwermann, von ebendems.

19 Ein Scharmützel, nach dems. von ebend.

20 Die Modellirung der hiesigen Papiermühle, nach ihrer Grundlage an der Weiseritz, mit 4 Wassergerinnen, als 3 gangbare mit 3 Wasserrädern, zu Treibung der innerlichen Werke, und ein Freygerinne, nach dem verjüngten Maasstabe bearbeitet, und das [5] äußerlich Massive in hölzerner Abbindung verwandelt, von F. W. Peters.

21 Eine Ansicht von Dresden mit der Brücke, in Kupfer gestochen u. colorirt von Peschel.

22 Zwey kleine Kinder in Pastell, von Opitz.

23 Zwey Familien auf Glas silhouettirt, und

24 Einige Stück mit Silberstift gezeichnet, von ebendemselben.

25 Eine Landschaft mit einem hohen Berge, worauf eine Ruine, nebst einem Wasserfalle, von Carlo Ranucci inventirt, und in Oelfarben gemahlt. – Im Vordergrunde erhebt sich ein hoher Baum, neben welchem einige Figuren stehen; das Nebenstück stellet eine angenehme Gegend vor, in welcher eine Eremitage an einem Gebüsche angebracht ist.



[6]

IItes Zimmer.

Folgende Zeichnungen sind in des Hr. Schulrath Günthers Erziehungsanstalt, unter der Aufsicht der Herren Hammer u. Fischer, zur Ausstellung verfertiget worden.

26 Ein Viehstück mit schwarzer Kreide, von Neubert.

27 Eine Figur mit schwarzer Kreide, von Müschel gezeichnet.

28 Eine Landschaft, Osterwitz vorstellend, in Sepia gezeichnet, von Thiergen.

29 Sieben Rähmen mit Blumen, gezeichnet von Pfitzmann, Neubertin, Rudlackin sen., Burckhardtin, Todin sen. und jun. und Guttin.

30 Einige Vögel, gezeichnet von Rublack jun.

31 Ein Blumenstrauß, gezeichnet v. Schmidt.

32 Eine Figur mit schwarzer Kreide gezeichnet von Damm.

33 Eine Landschaft in Sepia gezeichnet von Schincke.

34 Einige Modelle von Tischlerarbeiten, gezeichnet von Zumpe.

35 Eine Landschaft in Sepia gezeichnet von Thüna.

[7] 36 Eine Figur mit schwarzer Kreide gezeichnet von Schramm jun.

37 Eine mythologische Vorstellung in Sepia gezeichnet von Rublack jun.

38 Ein Bücherschrank mit Schriftkasten, gezeichnet von Schmidt.

39 Obstfrüchte, von Schmidt gezeichnet.

40 Situationsplan von Schmidt, ebenf. gez.

41 Eine Figur in schwarzer Kreide gezeichnet von Fiedler.

42 Ein Mädchen nach Schönau gestoch. und

43 Ein Act nach der Natur, von Zschoch, Schüler des Prof. Schulze.

44 Ein Portrait in Oel gemalt, von T. Georgi aus Schwarzenberg.

45 Die Austreibung aus dem Paradies, nach Albani in Oel gemalt, von F. Reinholdt aus Gera.

46 Drey nächtliche Feuersbrünste in Oel gemalt, eigene Composition, von Oldendorp.

47 Thomas Parc, geboren in Shropshire in England im Jahre 1482, gestorben 1635, in einem Alter von 153 Jahren, nach van Dyck copiert von Oldendorp.

Scholaren des Zeichenmeisters Toscani.

48 Zwey Acte nach der Natur und

[8] 49 Eine Zeichnung nach der Antike, von C. Walther.

50 Zwey Acte nach der Natur, von Karl Ettlinger.

51 Eine Zeichnung nach Casanova, Theseus und Antiope, von ebendems.

52 Eine Zeichnung nach Anton Kern, wie ein Engel dem Joseph im Schlaf erscheint, von ebendems.

53 Charon nach Gyps, von ebendems.

54 Prometheus, eine Zeichnung nach Hutin, von J. Beyer aus Freyberg.

55 Eine Bacchantin nach Gyps, v. ebendems.

56 Zwey groteske getuschte Zeichnungen, von A. Sommer aus Böhmen.

57 Eine getuschte Landschaft, eine Jagd vorstellend, von F. Pomrich aus Dresden.

58 Ein Blumenstück in Wasserfarben, von Demois. Philippine Rentsch aus Dresden.

59 Ein Blumenstück in Wasserfarben, von Demois. Jeannette Rentsch aus Dresden.

60 Ein Kopf nach Dominichino gezeichnet von K. May aus Dresden.

61 Eine getuschte Landschaft, von Otto sen. aus Dresden.

62 Eine Zeichnung nach einem Gemälde von einem unbekannten Meister, von Otto jun. aus Dresden.

[9] 63 Zwey groteske getuschte Zeichnungen, von H. Willhelm aus Dresden.

64 Ein Kopf nach Hutin mit schwarzer Kreide, von A. Lischke aus Dresden.

65 Ein Kopf mit schwarzer Kreide, von Aug. Meißner aus Dresden.

66 Eine Venus nach Prof. Schulze, in Sepia, von F. Kühne.

67 Eine dergl. von ebendems.

68 Einige Miniaturgemälde in einem Rahmen, von ebendemselben.

69 Ein Mondschein mit Wasserfarben, eine Gegend aus dem Erzgebürge vorstellend, von Hammer.

70 Eine Landsch. aus dem Liebethaler Grunde, mit Wasserfarben von Hammer.

Schüler des Unterlehrers Lindner.

71 Ein paar Ringer, mit Kreide gezeichnet, von Krieger.

72 Ein paar halbe Figuren, ein paar Liebende vorstellend, von ebendems.

73 Der Charon, eine Figur nach Gyps, von ebendemselben.

74 Ein gesticktes Portrait, von ebend.

75 Eine Zeichnung von schwarzer und weißer Kreide, halbe Figuren, welche einander umarmen, von Jüchzer.

[10] 76 Ein Mädchen mit Tauben, von Mensch.

77 Eins dergl. mit einer Vase, von ebendems.

78 Ein Apollokopf mit Kreide, von Müller.

Schüler des Professors Grassi.

79 Eine Gypsgruppe in Oel gemalt.

80 Der Genius des Ruhms, eine Zeichnung nach Hannibal Carrachi.

81 Ein Modell nach der Natur gezeichnet von Höckner.

82 Eine Gruppe Köpfe in Oel nach Gyps, von M. Retzsch.

83 Die Findung Mosis, eine Zeichnung nach Poussin, von ebendems.

84 Isaac, eine Zeichnung nach A. del Sarto, von ebendemselben.

Schüler des Professors Schönau.

85 Ein Portrait des Hrn. und der Demois. Kühn, halbe Figuren, von Fischer.

86 Ein Portrait des Finanz-Rechnungs-Secretaire Köhler, von ebendems.

87 Angelica und Medor, nach Tiarini, von ebendemselben.

88 Ein Act nach der Natur, von ebendems.

89 Ein Familiengemälde nach der Natur, von Focke.

[11] 90 Zwey große Jagdstücke nach Wouvermann, von Focke.

91 Die Vertreibung Adam’s und Eva durch einen Engel aus dem Paradies, nach Albano, von Olbrich.

92 Die Opferung Simeons im Tempel, nach Dietrich, von ebend.

93 Ein Heylandskopf, nach Caracci, v. ebend.

94 Ein Portrait nach van Dyck, v. ebend.

95 Ein Portrait nach der Natur, v. ebend.

96 Zwey Acte nach der Natur, v. ebend.

97 Die Geburt Christi, nach Coreggio, von Baumann.

98 Zwey im ABC studirende Kinder, nach Vogel, von ebendems.

99 Ein Nachtstück, die Zigeunerhöhle, nach Rubens, von ebendems.

100 Ein arkadisches Schäferstück nach Dietrich, von ebendems.

101 Das Portrait des Hrn. Kaufm. Baumann’s, nach der Natur, von ebendems.

102 Das Portrait der Mad. Baumann, nach dem Leben, von ebendems.

103 Ein Act nach der Natur, von ebendems.

104 Eine Antike nach Marmor, v. ebend.

105 Sein eigenes Portrait, ein Kniestück nach der Natur, von Küchelbecker.

[12] 106 Ein Familienstück, von Base.

107 Ein antiker Kopf des Marc Aurels in der Jugend, auf Bronzeart gemalt auf einem blauen Grund, nach Friedrich, von Mäntig.

108 Eine Heylandsfamilie, das schlafende Kind Jesu, nach Trevisano, v. A. Menschel.

109 Der verwundete Aeneas wird von seinem Arzte ins Leben gerufen, nach Carlo Lotti, von ebendemselben.

110 Joseph und Potiphar, nach Procaccini, von Held.

111 Die Zeichnung eines Amors, welcher sich in Rosenstacheln geritzt, aus Kleist’s Gedichten, nach Schönau, von ebendems.

112 Ein Gesellschaftsstück etc. nach Vercolié, von Sippmann.

113 Ein Kopf des Jupiters, nach der Antike, von Wenzel.

Schüler des Professors Schultze.

114 Ein Christuskopf, nach Guido Reni gezeichnet, von Arnold.

115 Die heilige Barbara, nach Raphael gezeichnet von ebendems.

[13] 116 Eine Figur nach einer Zeichnung von Casanova, von Kluge.

117 Eine Vestalin nach einer Zeichnung von Klaß, von ebendems.

118 Zwey Modelle in natürlicher Größe: ersteres ist der Gott Comus, und das andere die Göttin Harmonie, beyde in Gyps modellirt, von Ulrich.

119 Das Portrait des verstorbenen Bürgermeister C. W. Müller zu Leipzig, nach A. Gräff in Kupfer gestochen, v. Gottschick.

120 Ein weiblicher Kopf nach einem Gemälde vom Prof. Schönau, in Kupfer gestochen von J. T. Beyer, Schüler v. Stöltzel.

121 Ein Frauenkopf, gestochen v. Händler.

122 Eine Landschaft in Oel gemalt nach Klaß, von A. Retzsch.

123 Ein Kind mit einem Hündchen, nach der Natur, von S. Grönicher.

124 Eine Skizze, zwey eifersüchtige Katers vorstellend, von ebendems.

125 Zwey Viehstücke, nach P. Potter, von ebendemselben.

126 Eins dergl. nach A. v. d. Velde, v. ebend.

127 Eine Landsch. nach Phil. Wouwermann, von ebendems.

128 Eine akademische Figur nach Mietzsch [14] gezeichnet von Drachstedt, Scholar vom Prof. Schultze.

129 Ein Mädchen an einem Stickrahmen sitzend, ein zweytes besieht die verfertigte Arbeit, und ein junger Mann stimmt die Violine, von A. Hahn.

130 Ein Portrait nach der Natur, v. ebend.

131 Ein Act nach der Natur, von ebendems.

132 Weisheit und Wisbegierde, eine Zeichnung mit Sepia getuscht, nach Bartalozzi, von Nürnberger.

133 Ein Miniaturgemälde nach der Natur, von ebendems.

134 Ein Miniaturportrait von E. Weser.

135 Ein Act in schwarzer Kreide gezeichnet, von Jüchzer, Schüler des Prof. Schubert.

136 Eine Zeichnung nach Ruisdael, colorirt von Rothe, Schüler von Wizani jun.

137 Eins dergl. colorirt von Hülse, Schüler von Wizani jun.

138 Ein Kopf mit Kreide nach Lucien, von Seipt, Schüler von Wizani jun.

139 Ein Mondschein in Sepia getuscht, von Kleinig.

140 Scene aus Wielands Oberon, nach einer Zeichnung von Krock in Rom.

141 Eine Zeichnung nach Molitor, von Lawrence.

[15] 142 Ein Fruchtstück in Oel gemalt, nach Mignon, von J. F. Lommatzsch.

143 Ein Portrait en Pastell, Prinzessin Theresia, von J. Meyer, Schüler v. Fechhelm.

144 Eins dergl. der Palatinus von Ungarn, von ebendems.

145 Eins dergl. Erzherzog Carl, von ebend.

Meißner Zeichenschule.

146[ER 1] Madonna, nach Raphael Sanzio, in Oel gemalt von Mehner, Unterlehrer an der Zeichenschule.

147 Die Grablegung Christi, nach Dietrich, von ebendemselben.

148. 149 Zwey Blumenstücke, in Wasserfarben, von Arnholdt, Maler an der Porcell. Manufactur.

Schüler.

150 Die Anbethung der heil. drey Könige, in Wasserfarben gemalt, nach Dieterich, von Jacob.

151 Die Büste des Socrates, nach Gyps gezeichnet, von Schiebel jun.

152 Der Kopf eines Engels, nach Raphael Sanzio, von ebendems.

153 Ein Fruchtstück, nach e. niederländ. Meister in Wasserfarben gemalt, von Kühne.

[16] 154. 155. 156 Drey Blumenstücken, nach Arnholdt, in Wasserfarben gemalt, von Weber.

157 Eine Landschaft in Wasserf. nach der Wagnerin, gemalt von Schmidt.

158 Eine dergl. kleinere, nach derselben, von ebendems.

159 Ein Federviehstück, nach Lindner, von Hottewitzsch.

160 Ein Viehstück, getuscht, nach van d. Velde, von Ferber.

161 Ein dergl. kleines, nach Klengel, v. dems.

162 Ein Federviehstück, in Wasserf. nach Lindner, von Geudtner.

163 Ein dergl. kleineres, nach Lindner, von ebendemselben.

164 Ein Blumenstück, in Wasserfarbe nach Arnholdt, von Starke.

165 Ein Fruchtstück, in Wasserf. nach J. D. de Heem, von Drasdo, einem Taubstummen.

166 Ein dergl. kleines, nach Weller, v. ebend.

167 Ein Viehstück, in Wasserf. nach H. Roos, von Naumann.

168 Eine Landschaft, getuscht, von Mägel.

169 Eine dergl. von Sickritz.

170 Eine getuschte Zeichnung, v. Böhlig.

171 Ein Fruchtstück, von Demois. Lüdicke.

[17]

Schüler von Zingg.

Nachfolgende Zeichnungen sind sämmtlich in Sepia getuscht.

172 Gegend von Schreckenstein in Böhmen, ein Gewitter, von C. A. Richter.

173 Friedland in Böhmen, von ebend.

174 Gegend von Prießnitz nach Dresden zu, im Mondschein, von ebend.

175 Ein großer Kupferstich, Ehrenberg und Griepstein vorstellend.

176 Zwey academische Figuren mit schwarzer Kreide, von ebend.

177 Gegend von Carlsbad in Böhmen, nach Zingg, von C. Taubert.

178 Scharfenstein, nach Zingg, von ebend.

179 Sachsenburg, nach C. A. Richter, von ebendemselben.

180 Eine waldigte Gegend, nach der Natur, von T. E. Richter.

181 Eine Landsch. mit Vieh, nach Dietrich, von ebendems.

182 Ein Wasserfall, nach Ruisdael, v. ebd.

183 Gegend und Vestung Hohentwiel, von F. Tauber.

184 Ruinen von Dohna, mit der Kirche und einem Theile der Stadt, beyde nach Zingg, von ebendems.

[18] 185 Rudelsburg bei Kösen, nach Zingg, von J. C. Müller.

186 Geiersberg in Böhmen, nach Zingg, von ebendems.

187 Eine Landschaft mit Vieh, nach Dietrich, von J. M. Richter.

188 Friedland in Böhmen, nach C. A. Richter, von ebendems.



[19]

IIItes Zimmer.

189 Die Christnacht, nach Dietrich, v. Holzmann.

190 Ein paar Köpfe, nach der Natur von ebendems.

191 Ein Blumenstück von Dem. T. Richter.

192 Drey große Quodlibets auf Pappier mit Wasserfarben gemalt, vom Kaufm. Seyffart.

193 Ein Mädchen in einem weißen Atlaskleide, auf dem Claviere spielend, nach Netscher, von Lindner aus Dresden.

194 Eine Köchin, welche einen Haasen kauft, nach Metzu, von ebendems.

195 Eine hollandische Fischhändlerin, von ebendems.

196 Eine Gruppe von Thon, Psyche, wie sie zu den Hirten kommt, von F. Weger aus Franken.

197 Ein großes Rosenbouquet, von Mad. Kramer aus Dresden.

198 Magdalena nach Pompejo Batoni, von J. Mähler aus Coblenz.

199 Ein Portrait nach der Natur, v. ebend.

200 Eine Copie der heiligen Familie, nach [20] Procaccini, in Pastell, von F. Wagner.

201 Zwey Frauenzimmer-Bildnisse, nach der Natur, in Pastell, von ebendems.

202 Zwey Landschaften in Oel gemalt, wovon die eine eine Abendbeleuchtung vorstellt, beyde nach der Natur aus dem großen Garten, von Demois. Freystein.

203 Ein Gefäß, Blumen enthaltend, von Mad. Limberg.

204 Die heil. Catharina, nach Domenichino, Copie en Miniat. von Joseph Raabe aus Breslau.

205 Das Portrait des Inspector Matthäi, nach der Natur en Miniat. von ebendems.

206 Das Portrait der Demois. Puchner, nach der Natur en Miniat. von ebend.

207 Ein Studiumsblatt, gestochen nach H. Golzius, einen Bacchus vorstellend, von Frenzel, Schüler von Darnstedt.

208 Eine Landschaft nach dem Prof. Klengel gestochen, die Gegend von Priesnitz vorstellend, von ebendems.

209 Ein Amor in ganzer Figur, an ein Postament gestützt, seine Pfeile schärfend; dessen oberer Theil ist nach Raphael Mengs, in Oel gemalt, von Börner.

[21] 210 Das Wiener Chocoladen-Mädchen, in Pastell, nach Liodar, von Börner.

211 Das Portrait Raphael Mengs, eine Copie in Pastell, von ebendems.

212 Madonna, nach Carlo Maratto, von ebendems.

213 Zwey Landschaften, nach Ruisdael, von Phil. Veith.

214 Ein gemaltes Blumenbouquet, v. Friederika Henschke.

215 Eine Copie nach Ruisdael, von Faber.

216 Ein Portrait nach der Natur, von ebendems.

217 Zusammengestellte Portraits nach der Natur, von ebendems.

218 Ein Portrait nach der Natur, von G. Eiffe.

219 Eine Landschaft in Wasserfarben, von Demois. Angiolini.

220 Ein Christuskind, gestoch. v. Bögehold.

Scholaren der Baukunst.

221 Ein fürstliches Wohngebäude zu einem englischen Garten mit Nebenflügeln, im Grundriß und Façade, von Donat.

222 Ein Gartenpavillon, in Gestalt eines runden Tempels, im Grund und Aufriß, von Koch.

[22] 223 Ein großes Jagdhauß mit vielen Wohnzimmern, im Grundriß und Façade, von Fischer.

224 Ein großes Gartenwohngebäude, mit übereinander gestellten dorischen und römischen Säulen, im Grundriß und Façade, von Carius.

225 Ein fürstliches Jagdhaus, in dorischer Ordnung, nebst dabey befindlichen Nebengebäuden, im Grundriß und Façade von Blaßmann.

226 Ein herrschaftliches Gartengebäude, mit jonischen Säulen, daran toskanische Säulengänge die Nebengebäude verbinden, im Grund- und Aufriß, von Standfuß.

227 Ein herrschaftl. Landwohngebäude mit toskanischen Säulen, im Grund- und Aufriß, von Gvidow.

228 Eine Handzeichnung, eine Opferung vorstellend, von ebendems.

229 Ein kleines Gartenwohngebäude mit dorischen Säulen, daran kleine Nebengebäude anschließen, im Grund- und Aufriß, von Schaarschuch.

230 Ein herrschaftl. Wohngebäude zu einem Ritterguthe, mit toskanischen Säulen und anstoßendem kleinen Nebengebäude, im Grund und Façade, von Aster.

[23] 231 Ein großes Wohngebäude auf dem Lande, mit toskanischen Säulen, im Grund- und Aufriß, von Gasch.

232 Eine Sternwarte, im Grund- und Aufriß, von Paßler.

233 Ein Gartenpavillon, im antiken Geschmack, im Grund- u. Aufriß, v. Richter.

334 Eine perspektivische Zeichnung von einem Stadtthore im antiken Geschmack, mit daneben befindlicher Wachtstube und des Einnehmers Wohnung, von Wagner.

235 Ein herrschaftl. Wohngebäude auf dem Lande, mit toskan. Säulen, im Grundriß und Façade, von Arnhold.

236 Eine Landschaft in Sepia getuscht, nach Klaß, von Joseph Sonntag, Schüler bey Klaß.

237 Eine dergl. in Wasserfarben gemalt, nach Wagner, von ebendems.

238 Ein Portrait nach der Natur, v. ebend.

239 Ein Miniaturgemälde nach einer Copie nach Rotari, von Robby, Dill.

240 Zwey Köpfe in Sepia getuscht, von dem Lieut. Charpentier.

[24]

Zeichenschule zu Leipzig.

241 Zwey Portraits in Pastell, von Caffé.

242 Ein Amor nach Mengs, v. Gläser.

243 Eine Zeichnung nach Hannibal Caracci, von Junge.

244 Ein Act von Schmiedecke.

245 Eine Landschaft von Griesmann.

246 Ein Act von Mulert.

247 Eine Landschaft von Wiese.

248 Ein Act von Gläser.

249 Eine Landschaft in Kupfer gestochen von Wagner.

250 Eine Zeichnung in schwarzer Kreide von Brückner.

251 Eine gestickte Landsch. v. Amal. Eckoldt.

252 Ein Act von Schnorr.

253 Ein Kupferst. nach Schnorr, v. Böhm.

254 Einer dergl. nach dems. von Schmidt.

255 Einer dergl. nach dems. von ebend.

256 Einer dergl. nach Oeser, von Geyser.

257 Einer dergl. nach Schmidt, von Brückner 2.

258 Einer dergl. nach Kiniger, v. Böhm.

259 Eine Zeichnung in schwarzer Kreide, von Röller.

260 Ein Rahmen mit Kupferstichen, von Grünler.

[25] 261 Ein Viehstück in Kreide, nach Berghem, von Böttcher.

262 Eine Zeichnung in Kreide, v. Frickner.

263 Eine dergl. von Kretzschmann.

264 Eine Landsch. in Wasserf. von Lindner.

265 Zwey Zeichnungen in Kreide, von Buff und Uhle.

266 Ein Capital, getuscht von Eckert.

267 Eine gestickte Landschaft, von Könneritz.

268 Ein getuschter Altar, von Köhler,

269 Eine Zeichnung von Fricke.

270 Eine Vase, getuscht von Köhler.

271 Ein Act, von Bianchi.

272 Eine Zeichnung, von Wagner.

273 Eine Landschaft von Theochar.

274 Eine Zeichnung in Kreide, von Martin.

275 Ein Landschaft von Malerus.

276 Eine dergl. von Pohl.

277 Eine getuschte Vase, von Hoffmann.

278 Ein Basrelief, getuscht von Eckert.

279 Ein architect. Stück, von Petutschnigk.

280 Ein Gebäude von Mulert.

281 Eins dergl. von Hülse.

[26]

IVtes Zimmer.

282 Ein Portrait in Pastell, von dem Unterlehrer Lindner.

283 Das Portrait eines dreyjährigen Kindes, in Wachs poussirt, Kniestück, von dem Medailleur Bärend.

284 Eine Venus mit dem Amor, nach Pelluccio, von Nachtigall.

285 Ein Portrait nach der Natur, v. ebend.

286 Eine von Bergen umgebene Landschaft in Oel, von Thiele.

287 Eine Landschaft, eine Partie aus dem großen Garten vorstellend, von ebendems.

288 Eine in Sepia getuschte Zeichnung, nach dem Originalgemälde von Dietrich, Theseus und Venus, von der Fräul. aus dem Winckel.

289 Ein todtgeschossenes Reh an einer Felsenwand, nebst ein paar Rebhünern und einem Gimpel. Hinter der Wand sieht man einen Jäger mit seinem Hund, vom Lieutn. v. Watzdorf.

290 Ein Cavallerie-Officier spricht mit dem Wirth in einem Hofe über Vorspannpferde. Mehrere männliche und weibliche Figuren erblickt man dabey in verschiedenen Handlungen, von ebendems.

[27] 291 Ein Gemählde in Oel, die Musik vorstellend, von Gareis.

292 Die untergehende Sonne, eine Landsch. mit Vieh, von Verslappen aus Antwerpen.

293 Eine Mutter von ihren Kindern umgeben, von ebendems.

294 Eine Landschaft: zwey Cavaliers, wovon der eine sich mit einer Dame unterhält, der andere Allmosen austheilt, von ebendems.

295 Eine Landschaft nach der Natur, von Plauen aufgenommen, ein Ungewitter, von ebendems.

296 Ein Mondschein, die Ansicht der Dresdner Brücke, von ebendems.

297 Zwey Portraits, von Maria Alberti.

298 Ein Bild, von ebenders.

299 Ein Kniestück nach der Natur, von Kästner.

300 Eine Landsch. in Oel, Idylle von Gesner, von C. A. Günther.

301 Zwey Viehstücken nach Berghem, von Stamm.

302 Eine Mondschein-Landschaft, nach van der Neer, von ebendems.

303 Eine kleine Landschaft, nach Ruisdael, von ebendems.

[28] 304 Ein Portrait nach der Natur, u. die heil. Katharina nach Domenichino, von Dora Stock.

305 Eine Madonna nach Titian, v. ebenders.

306 Joseph, nach Ferd. Poll, v. ebenders.

307 Europa auf dem Stiere, von Tettelbach jun. in Stein geschnitten.

308 Ein Kopf der Medusa, von ebendems.

309 Ein Prospect von Loschewitz an der Elbe, nach der Natur gezeichnet und colorirt von Laurin.

310 Der Montblanc, eine colorirte Zeichnung nach Carl Laac, von Wizani jun.

311 Eine große Landschaft, Aufbruch am Morgen, auf der Reise nach Egypten; in Oel gemalt von Mechau.

312 Eine dergl. en Gauche gemalt: der Hirt Faustulus bringt den gefundenen Remus und Romulus seiner Familie; von ebendemselben.



[29]

Vtes Zimmer.

Professor Schönau.

313 Ulysses und Andromache, ein Kampf zwischen Liebe und Grausamkeit. Als Troja übergegangen war, weissagte der Priester Calchas den Griechen, daß, wenn Astianax, der Sohn Hector’s, am Leben bliebe, er Troja wieder aufbauen, und das zugefügte Unrecht an den Griechen rächen würde. Andromache verbarg ihren Sohn sorgfältigst in die Grabmäler, allein Ulysses entdeckte ihn, zog ihn heraus, und nahm Mutter und Sohn in seine Gewalt. Virgil. III. v. 498.

 Drey Familien-Scenen.

374 Die Freude und Bewunderung über die Geburt eines Sohnes.

315 Der lehrbegierige Knabe, schon dem Doctorhute geweiht.

316 Eine Zeichnung nach Titian, v. Stöltzel, Mitglied der Akademie.

317 Acht Kupfer nach Schönau, v. ebend.

318 Ein Frauenkopf nach der Natur gez. von ebendems.

Professor Klengel.

319 Eine große Landschaft in italienischem Geschmack, in der Abendbeleuchtung, mit Vieh, und Apollo als Hirten.

320 Eine dergl. vom Mond beleuchtet, beyde eigene Composition.

321 Eine kleine Landschaft im Mondschein.

322 Ein Gemälde in Oel, Psyche u. Amor, von Vogel.

[30] 323 Ein allegorisches Bild auf den Frieden, von Dem. Friedrich.

Zwey weiße Täubchen nisten in einem umgestürzten Helme, welcher mit vielen Blumen verschiedener Art umwunden ist, und die Beziehung auf Erquickung des Lebens haben. Neben diesen ist ein Rauchfaß mit aufsteigendem Duft, als Bild der Dankbarkeit und der Anbetung. Im Vordergrunde liegt mit seinen Früchten ein großer Olivenzweig mit Kornähren umschlungen, mit einem himmelblauen Bande geknüpft, als das Bild der Beständigkeit, mit der in Gold gestickten Aufschrift: Pax universalis.

324 Der verwundete Philoctet auf Lemnos; Ulysses und Neoptolem suchen ihn zu bewegen, mit den Pfeilen des Hercules vor Troja zu ziehen; – in Oel von Riviere, Mitgl. der Kunstakademie zu Petersburg.

 Vier nach der Natur verfertigte Zeichnungen, als:

325 Horuskratsche an der Elbe, in Böhmen.

326 Der Kirchhof auf dem Oybin.

327 Der Hasenberg in Böhmen.

328 Gegend von Skalka und Koschtial in Böhmen.

Alle mit Sepia gezeichnet von Zingg, Mitglied der Akademie.

Professor Seydelmann.

329 Eine Venus nach Guido.

330 Eine Sibylle aus der Gallerie des Capitols, nach Guercino.

[31] 321 Die Sibille aus der Gallerie Borghese, nach Domenichino.

Professor Grassi.

332 Ein Altargemälde in Oel gemalt, die Gottheit vorstellend.

Professor Höltzer.

333 Ein Gartenwohngebäude mit römischen und dorischen Säulen, im Grundriß und Façade.

334 Eine Landschaft, der Morgen, die Sonne hinter einer Ruine stehend, von Klaß, Mitglied der Akademie.

Professor Tischbein in Leipzig.

335 Ein großes Oelgemälde, die Pandora vorstellend.

336 Zwey Portraits in Oel.

Nachtrag.

Das Portr. des Herz. v. Holstein-Beck, von Bause.
Ein Aetzdruck von Brückner.
Ein allegorisch Blatt zu den vier Jahreszeiten von Hayd, von Böhm
Eine Zeichnung auf blau Papier mit Kreide, von Brückner, die Kirchenlehre aus d. Schule v. Athen.
Eine Zeichnung von Junge, die Flucht nach Egypten, nach Hann. Caracci.
Eine gestickte Landschaft, von Demois. Eckoldt.
Ein Kupfer, Siama, von Schmidt.
Eins dergl. von Böhme.
Arthur, von Schmidt.
Anson, von Schmidt.
Ein kleines Blättchen, eine Mutter mit dem Kinde, von Schmidt.
Eine Landschaft von Grießmann.

[32]

Ein Blatt nach Prof. Oeser, von Geyser.
12 Blättchen von Grünler, in einem Rahmen.
Der Abschied des Müllers, von Wagner.
Ein Act, gezeichnet von L. Schnorr.
Einer dergl. von A. Schmiedecke.
Einer dergl. ven C. Mulert.
Die Flora, von Röller.
Ein Kopf von Friedr. Hoffman.
Eine Zeichnung von Martin.
Zwey dergl. von C. Frick.
Eine dergl. von G. Wagner.
Eine dergl. von C. Pohl.
Eine dergl. von Kretzschmann.
Eine Landschaft von Wiese.
Eine dergl. von E. Endner.
Eine gestickte Landschaft von A. Lötze.
Eine dergl. von S. Kenneritz.
Eine kleine Landschaft von D. Theochar.
Eine dergl. von Mollerus aus Isalohn.
Zwei Zeichnungen von 2 Taubstummen, Uhle und Puff, in einem Rahm.
Eine Zeichnung von L. Böttcher.

Ansicht eines jonischen Antiken-Capitals, von Eckart aus Leipzig.
Ansicht oder Fragment eines antiken Gebälkes, mit Basrelief von Figuren, von dems.
Ansicht eines öffentl. Gebäudes.
Ein Gartensaal mit Cabinets, von Müchler.
Eine antike Vase mit Basreliefs, von Köhler dem ältern aus Leipzig.
Ein antiker Altar, von Köhler dem jüngern.
Ein Fenster mit jonischen Säulen, nach Palladio, von Betutschnik aus Leipzig.
Eine Vase mit Blumenbehängen, von Hoffmann.

Die Gruppe des Laocoons, in Thon copirt vom Insp. Matthäi.
Semira und Semin, ein Gemälde aus Geßners Idyllen, eigene Erfindung v. F. Matthäi in Wien.
Bachus, von Medicis copirt nach dem Churfl. Mengsischen Originalabguß, von E. Matthäi.


Errata

  1. Vorlage: 164