Wie heiß ist die Sonne?

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: *
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Wie heiß ist die Sonne?
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 22, S. 372
Herausgeber: Adolf Kröner
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1895
Verlag: Ernst Keil’s Nachfolger in Leipzig
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite

[372] Wie heiß ist die Sonne? Die Frage, wie heiß wohl die Sonne, der Urquell alles Lebens auf Erden, sein möge, beschäftigte die Menschheit seit ältesten Zeiten. Aber bis heute ist diese Frage unbeantwortet geblieben, wie oft auch die Hitze der Sonne von Weisen und Weisesten gemessen und berechnet wurde, denn gar weit gehen die Meinungen der „Autoritäten“ auseinander. Hier nur einige Beispiele! Newton schätzte die Temperatur der Sonne auf 1 660 300° C., Ericson berechnete sie auf 2 726 700°, Secchi sogar auf 5 344 840° C. und am höchsten griff wohl Sorel, der die Sonnentemperatur mit 5 801 846° angab. Im Gegensatz zu diesen Forschern beträgt die Sonnentemperatur nach Violle 1500°, nach Pouillet 1461° und nach Vicaire nur 1398° C. Sicher ist es sehr heiß auf der Sonne, aber wie heiß, das läßt sich vom menschlichen Standpunkt aus nicht ermessen. *