Wilhelm Friedmann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wilhelm Friedmann
[[Bild:|220px|Wilhelm Friedmann]]
[[Bild:|220px]]
* 19. März 1884 in Wien
† 11. Dezember 1942 in Bedous
deutscher Romanist und Literaturwissenschaftler
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 121382389
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Einleitung zu einer kritischen Ausgabe der Gedichte des Troubadours Arnaut de Mareuil. Von der hohen philosophischen Fakultät der Universität Leipzig genehmigte Habilitationsschrift durch die zu seiner Zwecks Erlangung der Venia legendi für romanische Philologie am Sonnabend, den 30. April, 1910, Mittags 12 Uhr im Auditorium XXVIII stattfindenden Probevorlesung über Jules Barbey d’Aurevilly einlädt Dr. Wilhelm Friedmann. Halle a. S.: Druck von Ehrhardt Karras, 1910 Princeton-USA*
  • Die französische Literatur im XX. Jahrhundert. Eine Skizze. Leipzig: H. Haessel Verlag, 1914 Michigan-USA*

Herausgabe[Bearbeiten]

  • Altitalienische Heiligenlegenden nach der Handschrift XXXVIII. 110 der Biblioteca nazionale centrale in Florenz mit Einleitung und Anmerkungen zum ersten Male herausgegeben von Wilhelm Friedmann. Gesellschaft für romanische Literatur, Band 14. Dresden: gedruckt für die Gesellschaft für romanische Literatur, 1908 California-USA*, Virginia-USA*