Wilhelm Friedrich von Meyern

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wilhelm Friedrich von Meyern
Wilhelm Friedrich von Meyern
[[Bild:|220px]]
Wilhelm Friedrich von Mayern, Wilhelm Friedrich von Mayer
* 26. Januar 1759 in Kloster Frauental bei Creglingen
† 13. Mai 1829 in Frankfurt am Main
Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118868403
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

Alle Werke erschienen anonym.

  • Abdul Erzerum’s neue persische Briefe. Stahel, Wien und Leipzig 1787 (von Meyern wird als Verfasser vermutet) MDZ München = Google
  • Die Regentschaft. Ein Trauerspiel in 5 Aufzügen. Nach dem Englischen vom Verfasser des Dya-Na-Sore. Züllichau 1795 Internet Archive = Google
  • Die Ruinen am Bergsee. Gerettete Bruchstücke aus der Geschichte des Bundes für Wahrheit und Würde. Nach dem Englischen. Frommann, Züllichau 1795 GDZ Göttingen, Google

Briefe[Bearbeiten]

  • Theodor Mundt (Hrsg.): Dioskuren für Wissenschaft und Kunst. Band 1. Berlin 1836, S. 124–169 Google

Rezeption[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]