Wilhelm Rothert

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wilhelm Rothert
[[Bild:|220px|Wilhelm Rothert]]
[[Bild:|220px]]
* 28. April 1842 in Lingen
† 6. Oktober 1915 in Hannover
Evangelischer Geistlicher und Lexicograph
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 102495434X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Schriften[Bearbeiten]

  • Aus alter Zeit in Hameln. Vier Beiträge zur hamelnschen Geschichte, 1871 (Sammlung alter Hausinschriften; Skizze über das Stiftsherrenhaus in der Osterstraße, dass seitdem irrtümlich diesen Namen trägt; Untersuchung über die nach ihm vor- oder frühkarolingische Gründung des Stiftes)
  • Der gothische Stil und der evangelische Kirchenbau mit besonderer Beziehung auf die Christuskirche zu Hannover, 1873
  • Die leitenden Beamten der Bergstadt Clausthal, von der ältesten Zeit bis zur Gegenwart, Grosse, Clausthal 1898 Internet Archive, Princeton-USA*
  • Ein Gang durch die Geschichte Niedersachsens an der Hand der Harzer Münzen, in: Zeitschrift des Harzvereins für Geschichte und Alterthumskunde Band 32 (1899), S. 148-170 UB Jena
  • Die innere Mission in der Provinz Hannover, 1909
  • Die innere Kolonisation der Provinz Hannover, 1911
  • mit Adolf Helmkampf und Hans Gehrig: Herd und Scholle: Lesebuch für die ländliche Fortbildungsschulen der Provinz Hannover, 1911
  • Kirchlicher Führer durch Hannover-Linden: Festschrift, der Konferenz für evangelische Gemeindearbeit zur fünften Tagung vom 20. bis zum 24. April 1914, 1914
  • Allgemeine Hannoversche Biographie, drei Bände
    • Hannoversche Männer und Frauen seit 1866, Sponholtz, Hannover 1912
    • Im Alten Königreich Hannover 1814–1866, Sponholtz, Hannover 1914
    • Hannover unter dem Kurhut 1646–1815, Sponholtz, Hannover 1916 (postum von seiner Frau A. Rothert herausgegeben; enthält auch seine Biographie)