Wol dem meien (Mit aufgelösten Abbreviaturen)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Konrad von Altstetten
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Wol dem meien
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 250r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. oder 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Wol dem meien in Originallettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[250r]

Wol dem meien·
wol der wunne·
wol der svmerlichen zit·
tanzen reien·
swer dc kvnne·
der ker vf den anger wit·
da svn wir den meien gruͤssen·
singen der vil reinen svͤssen·
dú kan machen·
herzen lachen·
singent alle widerstrit·

Wol ir henden·
wol ir wange·
wol ir húfeln rosen rôt·
getorste ich senden·
mit gesange·
minú leit der ich ie bot·
minen dienst mit gantzen trúwen·
den wil ich ir ierlich núwen·
dc dú reine·
die ich da meine·
scheide mich von sender not·

Wol ir ǒgen
wol ir mvnde·
dú gent liehter varwe schin·
swer nv tǒgen·
bliken kvnde·
den wolde ich die frowen min·
zeigen dc er si gesehe·
vnd er bi dem eide iehe·
dc si zware
in eime iare·
so schôn niht moͤht gebildet sîn·

Wol ir brawen·
wol ir kinne·
wol ir kel so lilien var·
ich mv̊s grawen·
ald ir minne
tvͤge mich an sorgen bar·
seht dem tůt si vngeliche·
dú vil reine selderiche·
we mir armen·
âne erbarmen·
diene ich ir mit trúwen gar·

Wol ir libe·
der so schone·
nach dem wunsche si bereit·
got nie wibe
gab die krone·
die si an ir libe treit·
svmer kleit hat er ir gesnitten·
selde vnd zvht nach wibes sitten·
hat dú reine·
die ich da meine·
dc si gar mit zúhten kleit·