Wolfgang Aly

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wolfgang Aly
[[Bild:|220px|Wolfgang Aly]]
[[Bild:|220px]]
'
* 12. August 1881 in Magdeburg
† 3. September 1962 in Phaistos
deutscher Klassischer Philologe
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116296461
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Schriften[Bearbeiten]

  • De Aeschyli copia verborum. Prolegomena et caput primum, dissertatio philologica, Berlin 1904 IA (Stanford), California-USA*
  • De Aeschyli copia verborum capita selecta, Berlin 1906 California-USA* = IA, Michigan-USA* = IA, Harvard-USA*
  • Der kretische Apollonkult: Vorstudie zu einer Analyse der kretischen Götterkulte. Habilitationsschrift, Leipzig 1908 IA, Tübingen 1908 IA, Harvard-USA*, Columbia-USA*
  • Hesiods Theogonie mit Einleitung und kurzem Kommentar versehen, Heidelberg : Winter's Universitätsbuchhandlung, 1913 IA, Minnesota-USA*, Ohio State-USA*
  • Mitteilungen aus der Freiburger Papyrussamlung. Literarische Stücke, Heidelberg 1914 (Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie) Indiana-USA*
  • Volksmärchen, Sage und Novelle bei Herodot und seinen Zeitgenossen; eine Untersuchung über die volkstümlichen Elemente der altgriechischen Prosaerzählung, Göttingen 1921 IA, Michigan-USA*, Indiana-USA*; 2. erw. Aufl. Göttingen 1962
  • Titus Livius, Frankfurt/M. 1938 IA

Aufsätze[Bearbeiten]

  • RhM (9)
  • Ein Beitrag zur Textgeschichte Herodots RhM 64 (1909) 591–600 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Rez.: Lichtenberg, Die ägäische Kultur, Historische Zeitschrift 109 (1912) 210-214
  • Lexikalische Streifzüge Glotta 5 (1913) 57-79, IV
  • Herodots Sprache Glotta 15 (1926) 84-117
  • Die Entdeckung des Westens Hermes. Zeitschrift für classische Philologie 62 H. 3 (Jul., 1927) 299–341, Nachtrag H. 4 (Oct., 1927) 485-489

Artikel in Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft[Bearbeiten]

Alle auf Wikisource verfügbaren RE-Artikel von Wolfgang Aly