Zedler:Abend

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Abenchamot

Nächster>>>

Abend oder Nachtschicht

Band: 1 (1732), Spalte: 95. (Scan)

[[| in Wikisource]]
Abend in der Wikipedia
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|1|Abend|95|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Abend|Abend|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1732)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Abend, bedeutet diejenige Zeit, welche Tag und Nacht unterscheidet, und sonst die Demmerung heisset, Prov. 7, 9. Deut. 6, 6. Marc. 1, 32.

Es wird auch vor die Nacht selbst genommen, Matth. 28, 1. Denn daselbst wird nicht sowol der abnehmende Tag, als der letzte Theil in der Nacht im Griechischen verstanden. Ja es heisset auch die letzte Zeit der Welt.

Was aber unter der Zeit zwischen beyden Abenden gemeynet werde, binnen welcher man die Oster-Lämmer schlachten solte, das ist noch vielem Streite unterworffen, Exod. 12, 6. iedoch suchet man sich ohne Noth in viele Schwierigkeiten zu verwickeln: wir wissen ja aus Lev. 23, 32. daß man bey denen Jüden den Anfang zu iedem Feste mit dem Abend machte, und sehen wir also gar leicht, daß von der Zeit zwischen zweyen Tagen, welche Abends angieng, die Rede seyn müsse.