Zedler:Abstecke-Schnur

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Abstecke-Pfähle

Nächster>>>

Absteckung

Band: 1 (1732), Spalte: 201. (Scan)

[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|1|Abstecke-Schnur|201|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Abstecke-Schnur|Abstecke-Schnur|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1732)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Abstecke-Schnur, ist in der Artillerie und Ingenieur-Kunst eine von hundert und mehr Klafftern lange Leine, bald eines kleinen Fingers dicke.

Selbige ist auf einen Haspel gewunden, nach welcher die Linien der Fortification verkeilspitzet werden. Dergleichen, aber etwas dünnere Leine, werden auch bey Absteckung derer Lager gebraucht, davon die längere die Regiments-Leine; die kürtzere aber die Compagnie-Leine genennet wird. Es brauchen auch die Wallstecher dieselbe zu Ausstechung ihres Rasens; it: zu Absteckung desselben, eine kleine dünne Leine, welche man die Rasen- oder Wallstecher-Schnur nennet.