Zedler:Alifi

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Aliezira

Nächster>>>

Aliformis

Band: 1 (1732), Spalte: 1214–1215. (Scan)

[[| in Wikisource]]
[[w:{{{11}}}|{{{11}}} in der Wikipedia]]
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|1|Alifi|1214|1215}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Alifi|Alifi|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1732)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Alifi, eine alte Stadt in dem Königreiche Neapolis, nicht weit von dem Apenninischen Gebürge, am Flusse Vulturno, zwischen Capua und Molise gelegen. Bey denen alten Autoribus wird es Allifa, Allifae, Alife, [1215] Allipha, Alipha, Albiphena genennet. Diodorus Siculus XX. 35. Strabo V. p. 364. Linius VIII. 25. IX. 38. Horatius Sat. 2. 8. 39. Frontinus de Colon. Silius Ital. VIII. 537. Ptolemaeus. Cicero Agrar. II. 25. pro Plancio 9. Plinius III. 5.

Nicht weit von dieser Stadt schlug Q. Fabius die Samniter. Linius IX. 42. Ursat. de Not. Roman. Der Wein, so hier wuchs, wurde hoch ästimiret. Silvius XII. v. 526. Heut zu Tage ist sie in elenden Zustande, ihr Bischof gehört unter den Ertz-Bischof zu Benevento. Alberti Descr. Ital. Cluverius Ital. Antiqu. IV. 7.

Anmerkungen (Wikisource)

Siehe Alife, Campania und Allifae in der englischsprachigen Wikipedia.