Zedler:Borgh oder Borch

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Borggård

Nächster>>>

Borghese

Band: 68 (1754), Spalte: 219. (Scan)

[[| in Wikisource]]
Borch (Adelsgeschlecht) in der Wikipedia
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|68|Borgh oder Borch|219|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Borgh oder Borch|Borgh oder Borch|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1754)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Borgh oder Borch, eine Rittermäßige Familie in Bremen, welche vor Zeiten Burg-Männer zu Horneburg an der Lühe, und mächtige Dienst-Männer des Ertzstifts Bremen gewesen, und das Pütke-Amt[1] erblich besessen haben.

Sie haben in ihrem rothen Ritter-Schilde vier güldene Schild-Pfähle, und oben zur Helm-Zierde eine güldene Säule mit 4 natürlichen Pfauen-Federn, zur rechten und lincken Seiten der Säulen 3 güldene und 3 roth Wechsels-Weise auf güldenen Stangen gesteckte Fähnlein geführet. Die Helm-Decken sind gold und roth gemenget gewesen.

Der letzte, welcher von diesem Geschlechte vorkommt, ist Johann von Borch, welcher ums Jahr 1500 gelebet, dessen Tochter, Ilse oder Margarethe von Borch, 1520 an Otten von Düring verheyrathet worden. Ein mehrers siehe in Mushards Bremisch Ritters.[2]

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Auch: Puttikamt, ein Butigler, also Mundschenk.
  2. Luneberg Mushard: Von den von Borgh, oder Borch. In: Bremisch- und Verdischer Ritter-Sahl Oder Denckmahl Der Uhralten Berühmten Hoch-adelichen Geschlechter Insonderheit der Hochlöblichen Ritterschafft In Denen Hertzogthümern Bremen und Verden, Seite 202–220. Grimm, Bremen 1720 GDZ Göttingen