Zedler:Cometen-Ey

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Comerau

Nächster>>>

Cometes

Band: 6 (1733), Spalte: 814. (Scan)

[[| in Wikisource]]
[[w:{{{11}}}|{{{11}}} in der Wikipedia]]
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|6|Cometen-Ey|814|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Cometen-Ey|Cometen-Ey|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1733)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Cometen-Ey. Dieses ist im vorigen Seculo, als der grosse Comet an den Himmel gestanden, zu Rom von einem Huhn, so vor dem Cometen erschocken, geleget, und nachmahls nicht allein auf einem Kupferstich nebst dem Comenten in öffentlichen Druck gegeben, sondern auch von Herrn du Blegny den Zodiaco Medico-Gallico An. 3. p. 30. einverleibet worden; daraus erhellet, daß nicht allein an denen menschlichen Embryonibus in Mutter-Leibe durch Schrecken und andere Bewegungen allerhand Mähler entstehen können, sondern auch die wilden und unvernünfftigen Thiere dergleichen Zufällen unterworffen seyn; dessen Ursach Brander Prof. zu Marpurg in Hessen in einer besondern Dissertation de Ouo Cometico ausgeführet hat.