Zedler:Grabau, Grabow

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Grabatus

Nächster>>>

Grabau, ein Closter (V)

Band: 11 (1735), Spalte: 456. (Scan)

[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|11|Grabau, Grabow|456|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Grabau, Grabow|Grabau, Grabow|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1735)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Grabau oder Grabow, Lat. Grabouia, ist eine mittelmäßige Stadt und ehemahlige Residentz in dem zu Mecklenburg gehörigen Fürstenthum Wenden gelegen. Sie war die Residentz Herzogs Friderici, so an. 1688. verstorben, seit. 1728. aber hat Herzog Christianus Ludouicus hier residieret. Sie ist an. 1725. fast gantz abgebrannt. Imhof Not. Proc. Imp. IV. 5. n. 16. Souverainen von Europa.