Zedler:Inuentarium, ein Verzeichniß über Effecten und Güter

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
korrigiert
<<<Vorheriger

Inuentarium, ein schrifftliches Verzeichniß

Nächster>>>

Inuentarium, Fund-Buch

Band: 14 (1739), Spalte: 796. (Scan)

[[| in Wikisource]]
Inventar in der Wikipedia
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|14|Inuentarium, ein Verzeichniß über Effecten und Güter|796|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Inuentarium, ein Verzeichniß über Effecten und Güter|Inuentarium, ein Verzeichniß über Effecten und Güter|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1739)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Inuentarium, ein Verzeichniß über Effecten und Güter, die ein Kauffmann in seinem Handel und Wandel hat, oder welche sich bey Sterb-Fällen in der Verlassenschafft befinden, in Summa, die Verzeichniß aller beweg- und unbeweglichen Güter, welche in jemands Besitz, Administration, oder Vermögen seyn, und davon er Rechnung abzustatten schuldig ist, oder zu seiner eigenen Speculation gerne in Richtigkeit haben wolte.

Denen Kauff-Leuten ist sonderlich zum Fundament des Italiänischen Buchhalters, und bey Anfang neuer Bücher ein solches Inventarium nöthig, welches denn mehrentheils in baaren Gelde, vorhandenen Waaren, und ausgezogenen Activ- und Passiv-Schulden bestehet, da denn alle inventirte baare Gelder, Waaren und Activ-Schulden, zu Anfang derer Bücher, Debitores an Capital, dieses Capital hingegen Debitor an die Passiv-Schulden, oder an die in dem Inventarien stehenden Creditores wird.

Bey dem Schluß des Jahres können auch die Bücher nicht recht soldiret, oder eine General-Schluß-Bilantz gezogen werden, es sey dann, daß man ein General-Inventarium gemachet, und aus solchen ersehen habe, was für unverkauffte Waaren noch vorhanden seyn, nach welchen sich so dann der Verlust und die Gewinn-Conto am besten reguliren lässet.