Zedler:Orffyrey

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Orffweiler

Nächster>>>

Orffyreisches Rad

Band: 25 (1740), Spalte: 1865. (Scan)

[[{{{10}}}|{{{10}}} in Wikisource]]
[[w:{{{11}}}|{{{11}}} in der Wikipedia]]
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|25|Orffyrey|1865|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Orffyrey|Orffyrey|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1740)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Orffyrey, Orffyreus (Johann Ernst Elias) ein geschickter Mechanicus in dem jetzigen Jahrhunderte, und Erfinder eines Perpetui Mobilis. Er wohnete erstlich zu Gera im Voigtlande, so dann in dem Weissensfelsischen Dorffe Droschwitz, ferner in Merseburg, und endlich zu Cassel, woselbst er Landgräflich-Heßischer Commercien-Rath wurde. Von dieser seiner Erfindung des Perpetui mobilis ist mehrere Nachricht in den Breßlauischen Sammlungen IV Vers. p. 1122 u. ff. anzutreffen, und unter dem Artickel: Perpetuum mobile, wird gleichfalls ein mehreres davon vorkommen. Hier aber wird es genug seyn, nur die von ihm desfalls heraus gegebene Schrifften anzuführen. Selbige sind:

1. Gründlicher Bericht von dem glücklich inventierten Perpetuo ac per se mobili, nebst dessen accurater Abbildung, Leipz. 1715 in 4.

2. Neue Nachricht von der curieusen und wohlbestelleten Lauff-Probe des Orffeyischen, auf dem Schlosse Weissenstein bey Cassel aufs neue erbaueten Perpetui mobilis etc. Leipzig 1718 in 4.