Zedler:SAMNIUM

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
korrigiert
<<<Vorheriger

Samnitz

Nächster>>>

SAMNONIUM PROMONTORIUM

Band: 33 (1742), Spalte: 1704. (Scan)

[[| in Wikisource]]
Samnium in der Wikipedia
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|33|SAMNIUM|1704|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:SAMNIUM|SAMNIUM|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1742)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


SAMNIUM, eine Landschafft in Italien, welche gegen Osten Apulien und Lucanien, gegen Mittag Campanien und wieder Lucanien, gegen Abend die Ausones und Pelignos, und gegen Mitternacht die Frentanos, und wiederum Apulien zu Grentzen hatte. Die bekanntesten Städte darinne waren Aufidena, ietzo Alfidena. Tifernum an dem Flusse gleiches Namens, so ietzo il Biferno heißt; Treventum, ietzo Trivento; Bavianum, ietzo Boiano; Aesernia, ietzo Isernia oder Sergna; Säpinum, ietzo Sepino; Allifä, ietzo Alifi; Telesia, ietzo Telese; Beneventum, ietzo Benevento; Caudium, ietzo Furchie, Saticula und andere. Woraus denn erhellet, daß solches alte Samnium einen Theil von der ietzigen Terra di Lavoro, der Grafschafft Molise, und dem Principato oltra im Neapolitanischen, und mithin ein meist bergigtes, iedoch aber gleichwol auch gar fruchtbares Land gewesen. Siehe auch Samnites.