Zedler:Vogel, (Johann Jacob)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Vogel, (Joh. George)

Nächster>>>

Vogel, (Johann Wilhelm)

Band: 50 (1746), Spalte: 185. (Scan)

[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|50|Vogel, (Johann Jacob)|185|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Vogel, (Johann Jacob)|Vogel, (Johann Jacob)|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1746)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Vogel, (Johann Jacob) der Weltweißheit Magister, wie auch Prediger zu Panitzsch, Sommerfeld und Althayn, im Tauchischen Creysse, unter die Inspection Leipzig gehörig, ist in Leipzig den 4. May 1660. gebohren, wurde anfänglich den 1. Jun. 1686. zum Diaconat nach Taucha, und den 30. Mertz 1697. zum Pastorat nach Panitzsch beruffen, da er den seit 1722. als Pastor emeritus declariret, und ihm M. Christian Martin Jacobi zum Adjunctus bestellet worden.

Es ist von ihm folgendes ans Licht gestellet worden:

  1. Leipzigisches Geschicht-Buch oder Annales, d. i. Jahr- und Tage-Bücher der Stadt Leipzig 1714. in Fol.
  2. Leben des Päbstlichen Ablas-Predigers Johann Tetzels, ebend. 1717. in 8.
  3. Diss. de Insignibus Lipsiae, ebend. 1683.