Zedler:Zschackau

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Zschachwitz, (Groß- und Klein-)

Nächster>>>

Zschacke

Band: 63 (1750), Spalte: 672. (Scan)

[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|63|Zschackau|672|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Zschackau|Zschackau|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1750)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Zschackau, oder Zschacke ein Dorf in Meissen, und zwar in dem Bezirck des Amtes Torgau gelegen und dahin gehörig. Es hat selbiges ein Pastorat, eine Schencke, und eine Schmiede.

Geographische Special-Tabellen des Churfürstenthums Sachsen, p. 204. Iccanders Geistliches Ministerum im Churfürstenth. Sachsen, p. 316. Goldschadts Beschreib. der Marckt-Flecken und Flecken etc. p. 581.