Zwischen Gaeta und Kapua

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Franz Grillparzer
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Zwischen Gaeta und Kapua
Untertitel:
aus: Franz Grillparzer - Sämtliche Werke. Hg. August Sauer. Erste Abteilung, Zehnter Band. Gedichte Erster Teil.
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 27. April 1819
Erscheinungsdatum: Verlag Anton Schroll & Co., Wien 1932
Verlag:
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: ALO
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[38] Zwischen Gaeta und Kapua.
     [Capua, am 27. April 1819.]

     Schöner und schöner
Schmückt sich der Plan,
Schmeichelnde Winde
Wehen mich an;

5
     Fort aus der Prosa

Lasten und Müh
Flieg’ ich zum Lande
Der Poesie;

     Goldner die Sonne,

10
Blauer die Luft,

Grüner die Grüne,
Würz’ger der Duft.

     Dort an dem Maishalm,
Schwellend von Saft,

15
Sträubt sich der Aloe

Störrische Kraft.

     Ölbaum, Cypresse,
Blond du, du braun,
Nickt ihr wie zierliche,

20
Grüßende Fraun?


     Was glänzt im Laube,
Funkelnd wie Gold?
Ha, Pomeranze,
Birgst du dich hold!

25
     [39] Apfel der Schönheit,

Paris Natur
Gab dich Neapolis
Reizender Flur.

     Ehrlicher Weinstock,

30
Nützest nicht bloß?

Schlingst hier zum Kranze den
Grünenden Schoß.

     Überall Schönheit,
Überall Glanz,

35
Was bei uns schreitet

Schwebt hier im Tanz.

     Trotz’ger Poseidon
Wärest du dies,
Der drunten scherzt und

40
Murmelt so süß?


     Und dies halb Wiese, halb
Äther zu schaun,
Es wär’ des Meeres
Furchtbares Graun?

45
     Hier will ich wohnen!

Göttliche du,
Bringst du, Parthenope,
Wellen zur Ruh?

     Nun so, versuch es,

50
Eden der Lust,

Ebne die Wogen
Auch dieser Brust!