Meyers Konversations-Lexikon (1888–1889)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: [Redaktion]
Titel: Meyers Konversations-Lexikon
Untertitel: Eine Encyklopädie des allgemeinen Wissens
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage: 4.
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1888–1889
Verlag: Bibliographisches Institut
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Meyers-Konversationslexikon, Kopie auf Commons
Kurzbeschreibung:
Für andere Auflagen siehe Meyers Konversations-Lexikon
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bild
{{{EXTERNESBILD}}}
Bearbeitungsstand
Vorlage:none
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

Meyers Konversations-Lexikon ist eine allgemeine Enzyklopädie. Die vierte Auflage von 1888 bestand aus 16 Bänden und einem Zusatzband und umfasste insgesamt etwa 16.000 Seiten.

Hier werden Einzelartikel verfügbar gemacht, die von besonderem Interesse sind und regionale oder thematische Textsammlungen auf Wikisource sinnvoll ergänzen können. Auch Wikipedia-Artikel können mittels eines Links dauerhaft um eine historische Perspektive bereichert werden.

Außerdem wird eine größere Anzahl der Lemmata mit Anfangsbuchstaben A vorgestellt, um einen Eindruck von Art und Umfang des Lexikons zu vermitteln.

Eine vollständige Kopie wird bei Wikisource hingegen nicht angestrebt.

Die gesamte 4. Auflage von Meyers Konversations-Lexikon ist bereits kostenfrei online verfügbar, digitalisiert im Rahmen des Projektes retro-Bibliothek von Christian Aschoff. Eine Fassung mit zusätzlich verlinkten Stichwörtern innerhalb der Artikel bietet Peter Hug unter Lexikon '88.

Editionsrichtlinien[Bearbeiten]

  • Der Wikisource-Artikelname sollte dem Originalstichwort entsprechen
  • Die Wikisource-Vorlage MKL1888-Entry ist mitzuführen und der aktuelle Bearbeitungsstand wird eingetragen bzw. abgeändert
  • Bei längerfristigen Bearbeitungen bitte die „{{inuse|--~~~~}}“-Vorlage als erste Zeile einsetzen – und nach Abschluss wieder entfernen
  • Worttrennungen (Zeichen „=“) am Zeilenende entfallen ersatzlos
  • Absätze (im Original nur durch einen stark verbreiterten Wortzwischenraum dargestellt) werden durch Hinzufügen einer Leerzeile erzeugt
  • Fett gedruckte Wörter werden mit Button „B“ in drei Apostrophenpaare eingeschlossen ('''fett''' ergibt fett)
  • Das Stichwort (entspricht dem Artikelnamen) wird fett und zusätzlich vergrößert mit <big>'''Stichwort'''</big> eingegeben, dabei bitte auf die paarweise Attribut-Anordnung achten
  • G e s p e r r t gedruckte Wörter werden mit Button „I“ in zwei Apostrophenpaare eingeschlossen und kursiv dargestellt (''kursiv'' ergibt kursiv)
  • Lateinische Wörter (im Original in Antiqua-Schrift) werden in dicktengleicher Schrift wiedergegeben (<tt>Latinum</tt> ergibt Latinum)
  • Römische Zahlen werden wie im Original wiedergegeben und nicht durch dicktengleiche Schrift ersetzt.
  • Sonderzeichen und nicht-lateinische Schriftzeichen werden möglichst originalgetreu wiedergegeben. Vergl. Unicode
  • Beginnt im Originaltext eine neue Seite, so wird im Wikisource-Artikel der Baustein {{Seite|<neue Seitennummer>||<Bildadresse>}} an dieser Stelle eingetragen, bei gleichzeitiger Worttrennung abweichend hinter dem ungetrennten Wort
  • Bilder, Tabellen, Formeln etc. werden so gut wie möglich übernommen
  • Verlinkungen werden nur vorgenommen, wenn sie auch im Original vorhanden sind. Bsp: Die Wörter „s.“, „s. d.“ oder „Vergl.“ Hinweise darauf.

Artikel[Bearbeiten]

Nun folgt eine Liste der Verzeichnisse, in denen alle bereits transkribierten Artikel verzeichnet sind.

Artikelerstellung[Bearbeiten]

Mit Hilfe dieses Eingabefeldes können Lexikon-Artikel inkl. der zu benutzenden Vorlage erstellt werden. („MKL1888:“ im Eingabefeld belassen!)

Originalseiten[Bearbeiten]

Links zu bei Wikimedia Commons vorhandenen Scans von einzelnen Seiten des Lexikons: