Seite:Chronica Eckersberg und Olbersdorff.djvu/9

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Anno 1610. d. 6. Nov. ist der Schleh-Richter auf den Bautschen Steinwege, von einen Bauer von Seiffersdorff erschlagen worden. Sieber. Der Richter hieß Pfaffe Hanß, der Bauer Hanß Michael. Den 8. Nov. ward über ihn Malesitz Recht gehalten, doch hernach die Sache vertragen. M. Frentzel. Münch.

Anno 1612. d. 5. Jul. Sonntags ist ein Tag-Arbeiter unter der Früh-Predigt in Lucas Fritschens Vorberge am Eckersberge auf einen Kirsch-Baum gestiegen, da ist ein Ast unter ihn gebrochen, und er hat sich im Fallen auf einen Zaum-Pfahl gespießt, daß er bald gestorben. Sieber. Roch. Chron. p. 422. Misander Th. Tr. p. 300. Er hieß Becker, war von der Helwigsgassen. Münch.

Anno 1629. (Misander in Theatr. Tragic. setzt p. 1626. vielleicht aus Versehen) d. 2. Sept. hat Peter Eichler ein Bauer von Eckersberge, den Zittauischen Bauschreiber Andream Geyer, ohne alle gegebene Ursache, auf freyen Marckte, wie er hat sollen zu Gevatter stehen, mit einen Messer in die Brust gestochen, man hat ihn in das Gefängniß geführet, eine Weile sitzen lassen, hernach in seinen Hause angeschmiedet, Andreas Geyer ob er wohl anfänglich curiret ward, starb doch in der achten Woche, d. 27. Oct. Zitt. MS. Carpzov. part. 2. c. 7. §. 2. p. 305. M. Frentzel Münch.

Anno 1630. d. 11. Jul. um 11. Uhr zu Mittage, bey einen schrecklichen Wetter, hat der Donner Peter Hertelten Bauer aufn Eckersberge, so auf dem Felde die Abschläge gereumet, wie auch zu Ratgendorff einen Jungen und Ochsen erschlagen. Carpzov. part. 5. c. 5. §. 9. p. 284. Roch in Lusat. p. 448. M. Frantze in Anhange des Prophet. Danck-Seuffzers, setzet die Jahrzahl 1629. M. Frentzel, Münch.

Anno 1631. d. 11. Oct. Abends als der Kayserl. Obriste Illo mit 30. Pferden vor Zittau kam, und wegen später Nacht nicht eingelassen ward, sondern nach dem Eckersberge Qvartier zu suchen verwiesen ward, als nahm er Nacht-Qvartier bey Peter Jentschen. Carpz. part. 5. pag. 227. Münch.