Seite:Das erste Jahrzehnt der Weltsprache Volapük.djvu/41

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

und Toggenburg bereits Unterricht in der neuen Sprache. In Rußland machte Volapük ebenfalls Fortschritte. Am 15. Februar hielt Herr Staatsrat Bieck in Moskau einen Vortrag vor 600 Personen. Aber schon am 9. Februar hatte Herr Kreislehrer Wilh. Maaß in Criwa-Semgallen (Kurland) einen Vortrag über Volapük gehalten und später am 3. April hielt eben dieser Herr in Dünaburg einen Vortrag. Außerdem wurden Vorträge gehalten von den Herren W. Rosenberger, Henry Harrison und Bulyakow in St. Petersburg. Herr Bieck in Moskau übersetzte auch zuerst die Grammatik und das Wörterbuch des Volapük ins Russische. Ferner hielt Herr Karl Arnold ebenfalls in Moskau einen Vortrag am 16. Mai. In dieser Stadt wurde auch der erste Weltspracheverein (aber noch der einzige bis jetzt) in Rußland gebildet.

Am 21. Februar fand in Paris die Eröffnung der öffentlichen Volapük-Kurse, organisiert durch die „Association française“ in der „École des Hautes Études Commerciales“ vor mehr als 500 Personen, darunter Universitätsprofessoren, Literaten, Journalisten etc. statt. Es gab in Paris vom 21. Februar bis 2. Mai 13 Lehrkurse in den verschiedensten Arrondissements der Stadt. Einige derselben hatten mehr als 300 Teilnehmer. Der Lehrkurs in Bordeaux zählte regelmäßig 50 Teilnehmer. Das berühmte Geschäftshaus Grands Magasins du Printemps hatte einen eigenen Kurs für 121 Angestellte veranstaltet. Auch hatte es an seine Verkaufsfenster die Inschrift anbringen lassen: Volapükön (Hier spricht man Weltsprache).

Volapük-Unterricht wurde anfangs dieses Jahres außer den genannten Orten erteilt in Regensburg durch Herrn J. Fischer und A. Ochsenreither in Schwandorf, welch letzterer auch durch verschiedene Volapük-Artikel für die Sache wirkte; ferner in Kornthal (Württ.) durch Herrn Stettner, der auch mit der Feder unermüdlich kämpfte; in Calw (Württ.) durch Herrn Dr. Müller. Von den im Januar und Februar diplomierten Weltsprachelehrern erwähne ich als

Empfohlene Zitierweise:

Rupert Kniele: Das erste Jahrzehnt der Weltsprache Volapük. Schoy, Überlingen 1889, Seite 39. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Das_erste_Jahrzehnt_der_Weltsprache_Volap%C3%BCk.djvu/41&oldid=2102241 (Version vom 10.11.2013)