Seite:Das erste Jahrzehnt der Weltsprache Volapük.djvu/46

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

einen öffentlichen unentgeltlichen Kurs. In Rouen fand am 6. Mai ein Bankett von Volapükisten statt, bei welchem die Speisekarte in Volapük aufgesetzt war. In diesem Monate erschien die französische Volapük-Grammatik: „Cours complet de Volapük“ von Prof. A. Kerkhoffs. Auch in Spanien wurde Volapük gelehrt in Barcelona, dann in Rußland (Moskau, Wiatka, Kostroma). Andere Orte, wo Volapük gelehrt wurde, sind: Stuttgart durch Herrn Heintzeler; Wien durch Herrn Schmidjörg und Obhlidal; München durch Herrn Herold im Kolosseum (242 Schüler), Konstanz (auch Kursus für Damen). Am 13. Mai wurde auch in Konstanz ein Weltspracheverein gegründet auf Veranlassung des Vorstandes des kaufmännischen Vereins, Herrn Kaufmann Sauter. Dieser Verein zählte im Sommer schon 85 Mitglieder und 30 Schüler und im Herbste 100. Unterricht in Volapük wurde noch ferner erteilt: in San Francisco (Kalifornien), in Pamplona, Spanien, durch Herrn Nicolas Ugarte, Kommandant der Ingenieure; endlich in Mannheim durch Herrn Colling, welcher daselbst im Herbst einen Verein gebildet hatte mit 75 Mitglieder, und in München in 3 Kursen: (Gutensohn, Schnepper, Herold).

Von den Weltsprachelehrern dieser Zeit sind zu erwähnen die Herren: Jos. Anton Geser in Bichwil, Schweiz; Alexander Grusinzeff in Kostroma, Rußland; Anton Colling, Telegrafist in Ludwigshafen (jetzt in Nürnberg); Prof. Dr. Fernandez Iparraguirre in Guadalajara, Neukastilien, Spanien; Interprete J. M. de Zubiria in Bilbao, Spanien; Mathurin Fabin in Bordeaux; Hofrat Karl Arnold in Moskau und (etwas später) J. Juclier, Ingenieur in Bordeaux.

Am 1. Juni erschien das französische Weltspracheblatt „Le Volapük“, redigiert von A. Kerkhoffs.

Vorträge wurden im Frühjahr gehalten in Paris von Herrn Professor Henri Nonné im Verein der Professoren de l’Association Polytechnique, und in München von

Empfohlene Zitierweise:

Rupert Kniele: Das erste Jahrzehnt der Weltsprache Volapük. Schoy, Überlingen 1889, Seite 44. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Das_erste_Jahrzehnt_der_Weltsprache_Volap%C3%BCk.djvu/46&oldid=2102245 (Version vom 10.11.2013)