Seite:Das erste Jahrzehnt der Weltsprache Volapük.djvu/47

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Herrn Herold „im christlichen Verein junger Männer“; sodann in Neustadt a. d. Haardt von Herrn Colling und in Teinach (Württ.) durch Herrn Ansel in Calw. Im Juni wurde ein Weltspracheverein in Genf gegründet durch Herrn Morin. Auch treffen wir Volapük in dieser Zeit in Helsingfors (Finnland) an. Auch in Aegypten hatte Volapük sich schon festgesetzt, nämlich in Alexandrien, wo Pater Ladislaus Schneider sich die Verbreitung der Weltsprache angelegen sein ließ, ebenso war Volapük nach Kairo gelangt. Auch in Amerika breitete es sich immer mehr aus. In Montreal, Canada, wurde Volapük in einer Lehranstalt als Unterrichtsgegenstand aufgenommen.

Das Weltsprachelehrerdiplom erhielten von Juli bis Oktober u. a. die Herren: Al. Giulini in Linz a. D.; A. Rudeitzky (Rudy) in San Francisco, Kalifornien; Ingenieurkommandant Nicolas de Ugarte in Pamplona, Spanien; Ingenieur Woldemar Rosenberger in St. Petersburg; Henri Rubio de Barazia in La Rochelle; Prof. C. Schwartz in Stuttgart. In dieser Zeit erschienen Volapükgrammatiken in spanischer und russischer Uebersetzung, und in San Juan auf der Insel Porto Rico erschien im August ein neues Weltspracheblatt „Timabled volapükik“, herausgegeben von Prof. Rodeck. Im September erschien Schleyers Weltsprachegrammatik in 6. Auflage und eine holländische Grammatik von Heyligers. Vorträge wurden im Herbst gehalten in Wangen (Württ.) durch Herrn Stettner, in Kapuvar bei Oedenburg duch Herrn Alexander Dominkowics, dann in Nürnberg, München und Augsburg durch Herrn Schnepper, in Haidhausen durch Herrn Jakob, in Herisau durch Herrn Emil Sonderegger, in Kopenhagen 2 mal durch Herrn Kapitän Wolff (vor 200 und 300 Zuhörern), in Konstantinopel durch Herrn Dompierre und in St. Gallen durch Herrn Geser. Unterricht wurde erteilt: in Salonichi (Türkei) an der Handelsschule durch Herrn M. Djemaleddin, welcher auch eine Grammatik für Türken herausgab, in

Empfohlene Zitierweise:

Rupert Kniele: Das erste Jahrzehnt der Weltsprache Volapük. Schoy, Überlingen 1889, Seite 45. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Das_erste_Jahrzehnt_der_Weltsprache_Volap%C3%BCk.djvu/47&oldid=2102246 (Version vom 10.11.2013)