Seite:FFC3.djvu/38

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
einen Raben; Rettung der Prinzessin vom Meerungeheuer (vgl No. 300) (Gg No. 4).
554. Die dankbaren Tiere: ein Jüngling erwirbt sich die Dankbarkeit mehrerer Tiere (Ameise, Fisch u. s. w.) und gewinnt mit ihrer Hilfe die Königstochter, indem er drei ihm auferlegte Arbeiten verrichtet (einen Ring aus dem Meere holt u. s. w.) (Grimm No. 17, 62).
555. Der Fischer und seine Frau: der Fisch erfüllt alle Wünsche der Frau eines armen Fischers (schönes Haus u. s. w.); wie sie zuletzt wünscht, der liebe Gott zu werden, geht alles wieder verloren (Grimm No. 19).
559. Die Mistkäfer: die Königstochter zum Lachen zu bringen; machen einen drolligen Aufzug; vertreiben später den vornehmeren Freier aus dem Brautbette (vgl. No. 571–574, 621) (Gg No. 20 B).


Übernatürlicher Gegenstand.
560–568. Der Zaubergegenstand wird dem Helden des Märchens entwendet, aber er erzwingt die Rückgabe desselben:
560. Der Zauberring: die dankbaren Tiere (Katze und Hund) schaffen ihn wieder herbei (Gg No. 6 B).
561. Aladdin: mit Hilfe eines anderen Zaubergegenstandes wiedergewonnen (Gg No. 6 C).
562. Der Geist im blauen Lichte = Andersens Feuerzeug: der Geist bringt drei Nächte hinter einander die Königstochter zu dem Jüngling; dieser hat bei der Flucht das blaue Licht liegen lassen, ein Kamerad bringt es ihm ins Gefängnis und es rettet ihn von der Hinrichtung (Grimm No. 116, Gg No. 6 A).
563. „Tischlein deck dich“, Goldesel und Knüppel aus dem Sack: der Knüppel zwingt den betrügerischen Gastwirt, den Tisch und den Esel herauszugeben (Grimm No. 36, Gg No. 61).
Empfohlene Zitierweise:

Antti Aarne: Verzeichnis der Märchentypen. Suomalaisen Tiedeakatemian Toimituksia, Helsinki 1910, Seite 26. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:FFC3.djvu/38&oldid=1535670 (Version vom 17.04.2011)