Seite:PoincareMass.djvu/13

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Das ist richtig; aber man muß doch vorsichtig sein; wir kennen nie unmittelbar die physischen Vorgänge B und C; was wir kennen, sind die Empfindungen B' und C', die von B und C hervorgebracht werden. Unser Empfinden zeigt uns sofort, daß sich B' vor C' ereignet, und wir nehmen an, daß B und C in gleicher Weise aufeinander folgen.

Diese Regel scheint in der Tat sehr natürlich, und doch wird man oft veranlaßt, von ihr abzuweichen. Wir hören den Schall des Donners erst einige Zeit nach der elektrischen Entladung der Wolke. Kann nicht von zwei Donnerschlägen, wenn der eine fern und der andere nah ist, der erste früher als der zweite sein, wenngleich der Schall des zweiten früher zu uns dringt als der des ersten?

XI.

Aber jetzt entsteht eine neue Schwierigkeit. Haben wir wohl ein Recht von der Ursache einer Naturerscheinung zu sprechen? Wenn alle Teile des Weltalls in einem gewissen Maß miteinander in Verbindung stehen, so wird eine beliebige Naturerscheinung nie die Wirkung einer einzigen Ursache sein, sondern aus unendlich vielen Ursachen hervorgehen; man sagt oft, sie ist die Folge von dem Zustand des Weltalls im vorhergehenden Augenblick. Wie soll man Regeln ausdrücken, die auf so verwickelte Umstände passen? und doch können nur unter Berücksichtigung aller dieser Umstände die Regeln allgemein und streng werden.

Um uns nicht in dieser endlosen Verwicklung zu verlieren, müssen wir eine einfachere Annahme machen; denken wir uns drei Sterne, zum Beispiel die Sonne, den Jupiter und den Saturn; aber zur größeren Vereinfachung denken wir sie uns auf materielle Punkte beschränkt und vom übrigen Weltall abgeschlossen.

Es genügt, wenn die Stellung und Geschwindigkeit

Empfohlene Zitierweise:

Henri Poincaré: Das Maß der Zeit. Der Wert der Wissenschaft, B. G. Teubner, Leipzig 1898/1906, Seite 38. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:PoincareMass.djvu/13&oldid=1033648 (Version vom 28.02.2010)