ADB:Aaron (Abt von St. Martin in Köln)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Aaron, Abt von St. Martin in Köln“ von Arrey von Dommer in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 2, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Aaron_(Abt_von_St._Martin_in_K%C3%B6ln)&oldid=- (Version vom 26. Juni 2019, 06:40 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Aal, Johannes
Nächster>>>
Abbt, Thomas
Band 1 (1875), S. 2 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Aaron von St. Martin in Köln in der Wikipedia
GND-Nummer 102417857
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|2|2|Aaron, Abt von St. Martin in Köln|Arrey von Dommer|ADB:Aaron (Abt von St. Martin in Köln)}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=102417857}}    

Aaron, Abt von St. Martin in Köln, von Geburt ein Schotte, kam aber schon in der Jugend als Pilger nach Köln zum Schottenkloster St. Martin, wurde 1042 Abt desselben und nachher noch an St. Pantaleon, † 14. Dec. 1052 im Rufe der Heiligkeit. In der Bibliothek St. Martin wird von ihm im Mspt. aufbewahrt: „Tract. de utilitate cantus vocalis et de modo cantandi atque psallendi.“ Ein von Trittheim in seinen Hirschauer Annalen angeführter Tractat „De regulis Tonorum et Symphoniarum“ scheint nach Forkel’s Meinung (Litt. 485) mit jenem einerlei zu sein.