ADB:Alpert von Metz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Alpert von Metz“ von Wilhelm Wattenbach in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 353, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Alpert_von_Metz&oldid=2486815 (Version vom 23. November 2017, 11:10 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Alpen, Johann von
Nächster>>>
Alschinger, Andreas
Band 1 (1875), S. 353 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juli 2009, suchen)
GND-Nummer 100935834
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|353|353|Alpert von Metz|Wilhelm Wattenbach|ADB:Alpert von Metz}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=100935834}}    

Alpert von Metz, ein Mönch des Schottenklosters S. Symphorion zu Metz, schrieb als Fortsetzung des älteren Werkes von Paulus Diaconus, eine Geschichte der Bischöfe von Metz, von welcher aber nur ein Bruchstück sich erhalten hat. Später ist er in den Utrechter Sprengel gekommen und hat hier um 1022 ein Buch über den Wechsel der Zeiten (De diversitate temporum) verfaßt, welches in bunter Mannigfaltigkeit vielerlei Geschichten aus jenen Gegenden berichtet, eine sehr willkommene Fülle von geschichtlichem Stoff, vorzüglich für die Sittengeschichte sehr werthvoll, der uns ohne A. fast ganz verloren sein würde. Wir verzeihen es ihm daher gerne, daß eine bestimmte Ordnung in seinem Buche nicht zu finden ist.

Ausgabe von Pertz, Mon. Germ. SS. IV. 697 ss. und mit Uebersetzung und Commentar von Dederich, Münster 1859.