ADB:Arnoldus Bergellanus, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Arnoldus Bergellanus, Johann“ von Carl Ruland in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 582, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Arnoldus_Bergellanus,_Johann&oldid=- (Version vom 18. November 2019, 17:07 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Arnold II. von Hoorn
Band 1 (1875), S. 582 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand September 2009, suchen)
GND-Nummer 129120782
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|582|582|Arnoldus Bergellanus, Johann|Carl Ruland|ADB:Arnoldus Bergellanus, Johann}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=129120782}}    

Arnoldus: Johann A. Bergellanus, wahrscheinlich aus Markt Bürgeln in Franken, vielleicht Corrector in einer Mainzer Officin, ist durch sein in lateinischen Distichen abgefaßtes Gedicht von 454 Versen: „Encomion Chalcographiae“, welches er dem Kurfürsten Cardinal Albrecht widmete und 1541 zu Mainz bei Franz Behem drucken ließ, einer der vorzüglichsten Zeugen in der Streitfrage über den Ort der Erfindung der Buchdruckerkunst. Das Gedicht wurde deshalb auch wiederholt abgedruckt. – (Joannis Scriptorum Historiae Moguntin. Tomus III. Pg. 421–440)