ADB:Asseliers, Johann van

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Asseliers, Johann van“ von Joseph Albert Alberdingk Thijm in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 622, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Asseliers,_Johann_van&oldid=- (Version vom 22. November 2019, 14:56 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 1 (1875), S. 622 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand September 2009, suchen)
GND-Nummer 138541531
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|622|622|Asseliers, Johann van|Joseph Albert Alberdingk Thijm|ADB:Asseliers, Johann van}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138541531}}    

Asseliers: Johann van A., geb. zu Antwerpen um 1520, tritt, nachdem er zum Doctor der Rechte promovirt war und eine Reise durch Frankreich, Italien und Deutschland gemacht hatte, seit 1556 im Dienste seiner Vaterstadt als thätiger und angesehener Beamter auf. 1577, als Erzherzog Matthias seine traurige Rolle in den Niederlanden begann, ward er Amtsschreiber der Generalstaaten der vereinigten Provinzen. Als solcher hat er 1581 die Acte des Abfalls von Philipp II. gezeichnet. Nach Wilhelms v. Oranien Ermordung ging er 1584 mit der Gesandtschaft, welche Heinrich IV. die Herrschaft über die Republik antragen sollte, an den französischen Hof, ein Schritt, der doch erfolglos blieb. Gestorben ist er vor dem 30. Januar 1585. Neben anderen Schriften hat er eine „Historia tumultuum Belgicorum a discessu Philippi II. usque ad obitum Francisci Valesii, ducis Alenzonii“ verfaßt. (Alençon, 10. Juni 1584).