ADB:Avont, Peeter van

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Avont, Peeter van“ von Wilhelm Schmidt (Kunsthistoriker) in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 706, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Avont,_Peeter_van&oldid=- (Version vom 25. April 2019, 22:25 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Avianus, Johann
Nächster>>>
Awer, Christian
Band 1 (1875), S. 706 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand November 2009, suchen)
GND-Nummer 103747915
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|706|706|Avont, Peeter van|Wilhelm Schmidt (Kunsthistoriker)|ADB:Avont, Peeter van}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=103747915}}    

Avont: Peeter van A., Maler, Radirer und Kunsthändler, getauft zu Mecheln den 14. Januar 1600, trat 1622–23 in die St. Lucasgilde in Antwerpen, wurde 17. October 1631 Bürger der Stadt und starb 1. Nov. 1652 zu Deurne unweit Antwerpen. – A. malte Historien und Landschaften, die er geschickt mit Figuren zu staffiren wußte. Besonders bekannt ist er durch die Radirungen, die er selbst geliefert und die W. Hollar nach ihm ausgeführt hat; sie stellen Kinder und Genien dar. – Vgl. van Lerius u. Schmidt in Meyer’s Künstlerlex.