ADB:Berends, Johann Bernhard Jakob

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Berends, Joh. Bernh. Jak.“ von August Hirsch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 356, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Berends,_Johann_Bernhard_Jakob&oldid=- (Version vom 21. Februar 2020, 07:46 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Beregisus
Band 2 (1875), S. 356 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juli 2013, suchen)
GND-Nummer 135543932
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|356|356|Berends, Joh. Bernh. Jak.|August Hirsch|ADB:Berends, Johann Bernhard Jakob}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135543932}}    

Berends: Joh. Bernh. Jak. B., Arzt, geb. 15. Dec. 1769 in Frankfurt a. M., disputirte 1792 pro doctoratu in Mainz, bei welcher Gelegenheit er die unter Sömmering’s Anleitung bearbeitete, seiner Zeit Epoche machende „Diss. qua demonstratur cor nervis carere“ veröffentlichte, studirte noch ein Jahr unter Siebold in Würzburg und habilitirte sich sodann in Frankfurt a. M., wo er neben seiner praktischen Thätigkeit (bes. seit 1811 als Arzt am Waisenhause) bis zum J. 1816 anatomische Vorlesungen am Senckenbergischen Institute hielt und die anatomischen Uebungen leitete; ein in Folge eines in der Jugend überstandenen Rheumatismus zurückgebliebenes Herzleiden zwang ihn, seiner Stellung zu entsagen und machte seinem Leben am 3. Jan. 1823 ein Ende. B. ist Verfasser der nach seinem Tode von W. Sömmering herausgegebenen Schrift: „Beschreibung und Abbildung knolliger Auswüchse der Hände und Füße des Lorenz Ruff“. Frankfurt a. M. 1825 fol.